Movie-Monday: Die Tour de France ’97

1997 ist das Jahr, das den meisten deutschen Radsport-Fans wahrscheinlich mit am besten in Erinnerung sein wird. Die ARD / der NDR bringen jetzt mit der Doku “Deutschland. (K)ein Sommermärchen. Die Tour de France ’97” eine sehr gut gemachte und kritische Doku rund um die Tour und den Toursieg von Jan Ullrich im Jahr 1997. Ulle fuhr zwar zu seinem Toursieg mit einem Alu-Flitzer. Sehenswert ist die Doku dennoch alle mal ;-)

weiter lesen

Framebuilder-Friday: Equilibrium Cycle Works

Der heutige Post soll eine Vorschau auf ein Interview mit ​Vladimir Balahovsky sein, der als Rahmenbauer unter Equilibrium Cycle Works in Tokio feine Stahlrahmen baut. View this post on Instagram

weiter lesen

Framebuilder Friday: Victoire Cycles

Zum 100. Geburtstag von Columbus hat die italienische Kultrahmenrohrfirma den limitierten Rohrsatz Cento rausgebracht. In den nächsten Wochen wollen wir ein paar Rahmenbauer vorstellen, die basierend auf diesem exklusiven Rohrsatz wunderschöne Rennmaschinen gebaut haben. Den Anfang macht diese Woche. Victoire aus Frankreich.

weiter lesen

Neues von Genesis – Ein Stahlrad für alle Fälle

Die britische Fahrradmarke Genesis hat letzte Woche sein neues Produktportfolio für 2020 veröffentlicht. Der Fokus liegt wie für Genesis typisch auf sogenannten Adventure Bikes (Gravel, Cross, Touring und Bikepacking). Das erklärte Ziel von Genesis ist es für jedes Abenteuer das passende Rad im Sortiment zu haben. Im Folgenden stellen wir Euch die Neuerungen bei den Stahlrahmen-Modellen vor. Croix de Fer

weiter lesen

Dario Pegoretti – Kunst am Rad

Schon mehrere Jahre bin ich ein großer Fan von Dario Pegoretti. Getroffen habe ich ihn bis dato nur ganz kurz bei einem Vortrag an der ABK Stuttgart. Seine Art als Person ist speziell und noch spezieller ist seine Art einem Fahrradrahmen sein Gewand zu geben. Man könnten auch sagen, dass seine Art im wahrsten Sinne des Wortes Kunst ist, denn meistens trägt der Meister per Pinsel wunderschöne Gemälde per Hand auf runde Rohre auf.

weiter lesen

Zu Ehren von Stephen Roche: Officina Battaglin Roche und 1987

1987 gelang Stephen Roche das Kunststück, den Giro d’Italia, die Tour de France und die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Nicht schlecht würde ich sagen, schließlich hatte das zuvor nur Eddy Merckx geschafft – und hinterher sowieso niemand mehr – und in Zukunft wahrscheinlich auch keiner!

weiter lesen

Nicht nur Mittwochs fahrbar: Mercredi

Passend zum heutigen Wochentag dieses: Über die belgische, in UK ansässige Rahmenbauerin Adeline O’Moreau aka Mercredi wurde andernorts schon viel berichtet. Nicht nur, weil sie zu den wenigen weiblichen Rahmenbauerinnen weltweit gehört, sondern weil ihre Bikes schon jede Menge Aufsehen erregt haben, u.a. bei der letzten Ausgabe der Bespoked – UK Handmade Bicycle Show 2017.

weiter lesen

Italienische Moderne in Stahl: Tred Bikes

Wer es fahrradtechnisch richtig modern mag, dabei auf italienische Rahmenbaukunst und auf Stahlrahmen steht, dürfte bei Tred Bikes aus Brescia fündig werden. Wobei hinzugefügt werden muss, dass Stahlrahmen nicht im Zentrum der Marke stehen, sondern schmückendes Beiwerk von Titan-, Alu- und Carbonrahmen sind.

weiter lesen