Schlagwort-Archive: Reynolds 631

UPDATE: Wie ich gerade erfahren habe, gibt es RIH in dieser Form nicht mehr. Der Rahmenbauer Lester Janssen macht jetzt sein eigenes Ding unter Lester Cycles! der folgende Post ist also eher ein Blick in die Vergangenheit. Die holländische Traditionsmarke … Weiterlesen

Bei vollgefederten MTBs mit Stahlrahmen halte ich mich meinungsseitig lieber zurück. Was einfach daran liegt, dass ich von dieser Materie nun wirklich überhaupt keine Ahnung habe. Dennoch möchte ich meiner Informationspflicht natürlich nachkommen und weise hier explizit auf Joe McEwan … Weiterlesen

Klassisch mit schlanken, im Fillet Brazed Verfahren zusammengefügten Rohren aus Reynolds 631 kommt dieser reisefähige Crosser von Nicolas Noblet aka Noble Cycles daher. Die geschweißte Segmentgabel stammt von seinem US-Rahmenbauer-Kollegen Christopher Igleheart. Viel mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. … Weiterlesen

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird dieser Allroader nicht in Deutschland zu kaufen sein, aber was soll’s: zeigenswert ist das Raleigh Stuntman (Raleigh USA!!!) auf jeden Fall. Der moderne Allroader kommt mit einem Stahlrahmen aus Reynolds 631 Rohrsatz und bietet eine etwas … Weiterlesen

Über die klassischen Stahlrahmen-Modelle von Raleigh USA, die es bis dato nicht in Europa zu kaufen gab, habe ich ja an der einen oder anderen Stelle schon berichtet (einfach die Suchfunktion mit “Raleigh” füttern). Nun hat sich der Konzern offenbar … Weiterlesen

Über das Konzept von Sven Cycles, neben komplett individualisierten Stahlrahmen-Bikes auch Roadster-Modelle für Sie und Ihn anzubieten, die sich über die Komponentenauswahl individualisieren lassen, habe ich schon einmal vor rund einem Jahr geschrieben. Ein tolles Beispiel für einen dieser Roadster … Weiterlesen

Dass ein klassischer Randonneur mit gemufftem Stahlrahmen meist ein äußerst bequemes Gefährt für lange Touren ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass man daraus aber auch ein äußerst bequemes Sitzmöbel für die Entspannung danach bauen kann, ist neu. Two Makers sind … Weiterlesen

Über stählerne MTBs habe ich schon länger nicht mehr berichtet. Mit dem nagelneuen Stahl-Fully Pinner von BTR Fabrications aus UK kann ich dieses Manko vielleicht ein wenig korrigieren. Das BTR Pinner ist als Allrounder (Zitat: “go anywhere trail destroyer”) konzipiert … Weiterlesen

Als 1985 Richard und Nicholas Crane den Kilimandscharo mit 2 Stahl-ATBs auf dem Buckel und unter dem Hintern in Angriff nahmen, ahnten sie sicher nicht, dass knapp 30 Jahre später jemand auf die Idee kommen könnte, den Style dieser Urzeit-ATBs … Weiterlesen

Wenn ein Bike mit 40er Clément Crossreifen, mechanischen TRP-Scheibenbremsen, 440mm Kettenstreben und einem Komplettgewicht von über 11kg daherkommt, mag man sich schon wundern, dass es in die Rubrik “Rennräder” einsortiert wird. Das Raleigh Tamland ist mit Sicherheit alles andere als … Weiterlesen

Im Grunde war es nur eine Frage der Zeit, bis Genesis den Stahlrenner Equilibrium durch eine Disc-Version ergänzt. Ende September ist es soweit: Das Genesis Equilibrium Disc kommt in den Markt und unterscheidet sich nicht nur durch die mechanische Hayes … Weiterlesen

Es gibt Stahlrahmen-Bike-Modelle, bei denen man das Gefühl hat, dass sie sich seit Jahrzehnten nicht verändert haben. Oft sind das dann aber tatsächlich Retro-Modelle im ansonsten modernen Sortiment wie etwa das Colnago Master oder das Gios Compact Pro. Bei Condor … Weiterlesen

Neben Holdsworth gehört auch Claud Butler zu den traditionellen britischen Bikemarken mit langer Historie, die sich bis heute gehalten haben, deren Angebot aktuell aber nahezu ausschließlich den Massenmarkt adressiert (Holdsworth und Claud Butler gehören heute übrigens zur selben Unternehmensgruppe). Im … Weiterlesen

Die britischen Klassikerfreunde von Mercian haben sich auch mal wieder etwas Neues einfallen lassen. Und zwar ihr erstes quasi Komplettbike mit fixer Ausstattung. Das Mercian Wiglaf bekommt einen klassischen, muffenlos gelöteten Stahlrahmen aus Reynolds 631 Rohrsatz. Dazu gesellen sich offensichtlich … Weiterlesen

Die Lust auf Chrom beschränkte sich bei mir Anfang der 90er Jahre noch auf die Kettenstrebe und die Gabel meines damaligen CIÖCC-Rennrads. Bis heute habe ich ein etwas zwiespältiges Verhältnis dazu. Deshalb halte ich auch komplett verchromte Stahlrahmen mit polierten … Weiterlesen

Restauratoren von Vintage-Bikes machen im Grunde eins: sie nehmen sich einen Vintage-Rahmen und bauen ihn komplett neu auf, mal mit NOS-Komponenten, mal mit modernerem Mix, mal mit Original-Label, mal unter eigenem Namen. Es geht auch anders: das Münsteraner Studio Brisant … Weiterlesen

Nach der ersten kleinen Übersicht über Universalbikes mit Scheibenbremsen unter 1.500 Euro bekam ich ein paar Tipps (Danke Tom und Eckart!!!), die ich gerne aufnehme – plus das Marinoni als nachträgliche Entdeckung. Hier also die nächsten Kandidaten, die wieder belegen, … Weiterlesen