Wurde auch Zeit: Raleigh UK bringt mehr Stahl nach Europa

Über die klassischen Stahlrahmen-Modelle von Raleigh USA, die es bis dato nicht in Europa zu kaufen gab, habe ich ja an der einen oder anderen Stelle schon berichtet (einfach die Suchfunktion mit “Raleigh” füttern). Nun hat sich der Konzern offenbar eines Besseren besonnen und vom stählernen US-Angebot inspirieren lassen (danke übrigens noch für den Tipp Volker!).

Es sind ziemlich viele Modelle, die sich in der Rubrik “Classic” und den moderneren “Maverick”-Modellen finden lassen. Hier nur ein paar Beispiele:

Raleigh TI Team Replica: Die Wiederauferstehung des Profi-Modells aus den 80er Jahren. Mit (leider nur) Reynolds 525 Rahmen, Campa Veloce Antrieb, Laufrädern aus Mavic Open Pro plus Campa Record Naben und San Marco Concor Corsa Sattel für 2.000 Pfund (= 2.535 Euro)

Raleigh-TI-Team-Replica

Raleigh Gran Sport: Tourensportler mit Reynods 520 Rahmen. Die Ausstattung ist u.a. mit Shimano 2300 Antrieb ziemlich einfach gehalten, was dem Preis von 750 Pfund (= 950 Euro) nicht ganz entspricht.

Raleigh-GranSport

Raleigh Sojourn: Der Randonneur mit Reynolds 631 Rahmen, Shimano Sora Antrieb, mechanischen Avid BB5 Scheibenbremsen und Brooks B17 Sattel für 1.100 Pfund (= 1.395 Euro)

Raleigh-Sojourn

Raleigh Maverick: Während die Classic-Modelle versuchen, dem Namen gerecht zu werden, erfüllen die Maverick-Modelle etwas modernere Ansprüche. Das Maverick gibt es in 3 Ausstattungsvarianten als Comp, Elite und Tour. Das Top-Modell Comp kommt als sportlicher Allroader mit Reynolds 631 Rahmen, CroMo Gabel und SRAM Rival 22 Antrieb sowie mechanischen TRP HyRD Scheibenbremsen recht gut ausgestattet daher, inkl. Anlöter für Gepäckträger hinten. Kostenpunkt 1.150 Pfund (= 1.450 Euro)

Raleigh-Maverick-Comp


3 Kommentaren

  1. ssx sagt:

    Was ist das eigentlich immer für ein Schaltungsmüll bei den, meist, US Commutern im RR Stil? Ich mein was soll das mit Sora, was spricht gegen 105, oder zumindest einen passenden Mix?

    Das hat man nämlich auch z.b. bei Specialized, oder Trek – ich komme da einfach nicht mit…

  2. Volker sagt:

    Gerne doch! Schön, dass der Tipp es in den Blog geschafft hat, und wie per Mail geschrieben: Weiter so! Du bist immer sehr kurzweilig zu lesen.

    Der oft gesehene “Schaltungsmüll” ist in der Tat ein Ärgernis. Sieht man sogar beim vielgelobten Genesis CdF bis fast hinauf zum Topmodell und lässt dann eben viele zum Rahmenset mit individuellem Aufbau greifen. Habe ich bei meinem Stahl-ATB/Reiserad auch so gemacht, weil ich das anders gar nicht in der Art bekommen hätte. Denn das, was in DE in den Läden verkauft wird, ist ja bis auf hochpreisige Ausnahmen auch nur die Illusion einer wertigen Komplettgruppe. Die Marge ist eben heilig, oder andersherum dem 08/15-Käufer der niedrige Preis.

  3. Tobias sagt:

    Hallo! Und wo kann man die Bikes in Deutschland bekommen? Würde der Händler um die Ecke das bestellen können…? Gruß Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

27 − 21 =