Stilecht abgefahren sitzen: Two Makers Randonneur Chair

Dass ein klassischer Randonneur mit gemufftem Stahlrahmen meist ein äußerst bequemes Gefährt für lange Touren ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass man daraus aber auch ein äußerst bequemes Sitzmöbel für die Entspannung danach bauen kann, ist neu.

Two Makers sind die beiden Möbeldesigner und -bauer Simon Tayler und Andrew McDonald aus Kent/UK, die irgendwann beschlossen, einen Schaukelstuhl im Randonneur-Look mit den passenden Teilen zu entwerfen (danke für den Tipp Ataman!).

TwoMakers-Randonneur-Chair-1

Das Ergebnis seht Ihr hier. Der Stuhl-Stahlrahmen besteht aus Reynolds 631 Rohren. Das Lenkerband, das Satteltäschchen sowie das Leder für Sitzfläche und Rückenrolle stammen von Brooks.

TwoMakers-Randonneur-Chair-2

Der Stuhl wurde übrigens bei der diesjährigen Tour of Britain als “Hot Chair” für den jeweils aktuell Führenden im Rahmen des Zeitfahrens eingesetzt.

TwoMakers-Randonneur-Chair-3

Preis? Auf Anfrage …

TwoMakers-Randonneur-Chair-4


2 Kommentaren

  1. manfred sagt:

    tolle idee. sowas muss ich mir auch bauen.

  2. ssx sagt:

    Aber dann hoffentlich mit einer hohen Rückenlehne, das ist immerhin ein Schaukelstuhl und keine Cafebestuhlung. Und das Lenkerband darf ruhig komplett die Armlehne hoch gelegt werden.

    Indem Sinne geile Idee, aber an der Umsetzung darf ruhig noch mal gefeilt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

75 − = 69