Schlagwort-Archive: muffenlos gelötet

Neues für 2013 gibt es auch von Tokyo Fixed, die freundlicherweise ihre ziemlich sehenswerte Eigenmarke weiter ausbauen. Neu sind nun das Trackbike ONO Low Pro als klassischer Bahnrahmen mit zum Steuerrohr leicht abgesenktem Oberrohr. Der muffenlos gelötete Stahlrahmen besteht aus … Weiterlesen

Auch hier kann ich mich wirklich kurz fassen, denn die Bilder sprechen für sich: Elian Veltmann zeigt, dass auch Cargobikes nicht krampfhaft aus monströsen Aluprofilen mit wulstigen Schweißnähten bestehen müssen. Dieses bildschöne, muffenlos gelötete Custom Exemplar mit schlankem Gitterrohr-Stahlrahmen macht … Weiterlesen

Dass ich ein Fan des Columbus MAX Rohrsatzes bin, brauche ich hier sicher nicht mehr zu erwähnen. Leider wird dieser Rohrsatz auch in seiner aktuellen Form in erster Linie für klassische Rennräder eingesetzt. Das steht diesen natürlich gut, aber ich … Weiterlesen

Es ist schon einige Monate her, dass ich mich als Fan der Bi-Laminate Rahmendesign-Technik geoutet habe. Nur wenige Rahmenbauer weltweit setzen diesen Design-Kniff ein, das mehr ästhetische als konstruktive Bedeutung besitzt. Der manuelle Aufwand bei der Herstellung und „Heirat“ der … Weiterlesen

Toei gehört zu den ganz großen (aber hierzulande weitgehend unbekannten) Rahmenbauern Japans mit einer über 50jährigen Historie (gegründet 1955). Ihre Spezialität liegt auf Randonneuren im Stil klassischer französischer Exemplare. Das konsequente Festhalten an Vintage-Look und teilweise -technik macht Toei für … Weiterlesen

Normalerweise denkt man bei den Verbindungstechniken für Stahlrahmen an gemuffte, geschweißte oder muffenlos verlötete (Fillet Brazed) Rahmen. Dave Wages von Ellis Cycles zeigt an einem soft-pinken Rennradrahmen, dass auch gemufflötet geht: Denn während das Steuerohr mit Halbmuffen versehen ist, werden … Weiterlesen

Momentan denke ich intensiv darüber nach, meine wieder entdeckte Liebe zum Radfahren in Form eines Rennrads zu manifestieren, das ich mir im nächsten Winter selbst aufbauen möchte. Als Recherche-Berserker, Stahlrahmenbauer-Listenersteller und EHBE-Besucher habe ich einen recht guten Überblick über den … Weiterlesen

Ulrich Vogel gehört noch zu den relativ neuen Gesichtern in der Rahmenbauer-Szene. Er treibt erst seit 2007 sein stählernes Unwesen in einem alten Bamberger Milchladen. Was seit dieser Zeit entstanden ist, kann sich mehr als sehen lassen. Auf seiner Website … Weiterlesen

Kai Bendixen ist im Vergleich mit anderen ausstellenden Stahlrahmenbauern wie Gebla und Agresti oder Größen wie Serotta und Seven Cyles noch ein Newcomer. Aber mal ehrlich: wen interessiert das schon, wenn man wie er bei Stahlguru Florian Wiesmann gelernt hat … Weiterlesen

Auf die Teilnahme der schwäbischen Manufaktur Riccorsa an der 2. European Handmade Bicycle Exhibition in Schwäbisch Gmünd freue ich mich auch schon besonders (der Stahlrahmen-Blogger wird selbstverständlich vor Ort sein und im Anschluss ausführlich berichten). Das Unternehmen von Ex-Radamateur Ricardo … Weiterlesen

Fahrrad-Manufakturen erleben eine wahre Renaissance. Nicht nur in Deutschland, sondern insbesondere auch in den USA gibt es immer mehr One-Man-Shows oder kleine Unternehmen, die hochwertige Maßrahmen mit individuellen Geometrien, Verarbeitungstechniken und Bauteilen herstellen. Praktischerweis gibt es auch immer mehr Radler, … Weiterlesen

Edelbikes ist eine kleine französische Stahlrahmen-Manufaktur mit dem Hang zu verspielten, liebevollen Details, die ihrem Namen vollauf gerecht wird. Was ich meine, zeigt beispielsweise der Randonneur in klassischer Geometrie, der bereits letztes Jahr auf dem Festival de la Petite Reine … Weiterlesen