Der heutige Post ist übrigens der Auftakt zu einer kleinen NAHBS Rückschau, die vor gut zwei Wochen in Sacramento stattfand.

Heim?

Wahrscheinlich haben noch nicht viele von Heim Bicycles aus Norwegen gehört, aber das heutige Video über den Rahmenbauer Sander Kommedahl ist auf jeden Fall sehenswert.

Ebenso lohnt ein Blick zum zugehörigen Instagram-Account: @heimbicycles

Aber jetzt genug der Worte…

Pamir Highway


Ich kann grade gar nicht mehr sagen wie ich über das folgende Video gestolpert bin, aber ich glaube es war netter Leser, der mir auch verraten hat, dass die Drei auf Stahlrahmen unterwegs sind.

In jedem Fall sieht das Ganze nach einem unvergesslichen Trip aus. Ein Trip durch die majestätischen Pamir-Bergen, von Dushanbe (Tadschikistan) entlang der afghanischen Grenze nach Osh (Kirgisistan), in Fachkreisen wohl auch „Pamir Highway“ genannt.

Übrigens gibt es im youtube-Profil von Andreas Gaigg noch zwei weitere sehr sehenswerte Videos!

Ja, schon wieder was zum Thema Cargbike, aber die Dinger sind nun mal grade mehr als berechtigt schwer angesagt!

Zum zehnjährigen Jubiläum hat der Bikeshop OBST & GEMÜSE in Basel (Schweiz) eine Zusammenarbeit mit dem niederländischen Rahmenbauer Elian Cycles angekündigt.

Gemeinsam haben sie sich erfolgreich der Herausforderung gestellt, ein perfektes Lastfahrrad zu schaffen. Passend dazu heißt es OBST & GEMÜSE + Elian Cycles Ultimate e-Cargo. Die ultimative, leichte und hochfrachtfähige Maschine.

Das Resultat mit bewegten Bildern im Folgenden:


Die Lieferzeit soll zwischen 8 und 12 Wochen liegen und preislich werden 13.000 Schweizer Franken aufgerufen. Sicherlich ein stolzer Preis, aber Handarbeit und elektrischer Antrieb haben nun mal ihren Preis.

 

Big Easy

Das wohl erste offiziell elektrifizierte Rad von Surly ist ein Longtail-Cargobike!

Angetrieben wird das Gerät von einem Bosch CX Motor, der an einem schlanken Stahlrahmen sicherlich ein wenig „oversized“ wirkt, aber vielleicht sollten Cargobikes nur bedingt toll aussehen, sondern möglichst gut ihren Dienst verrichten. Bei letzterem habe ich ehrlich gesagt wenig Zweifel, dass das Big Easy das tun wird.

Die Anwendungsmöglichkeiten werden im Video gut dargelegt und zwei Kinder + Anhänger sind auf jeden Fall eine Ansage.


Preislich soll das Gefährt 5000 USD kosten. Ob, wann und zu welchem Euro-Kurs es in Deutschland verfügbar ist, kann ich grade leider nicht in Erfahrung bringen.