Wie schon die US-amerikanischen Stahlrahmen Big Player Kona, Surly und Salsa hat nun auch das UK-Pendant Genesis die neue Bike-Range für 2017 präsentiert. Die irrwitzige Aufzählung und Detailbeschreibung der enormen Modellvielfalt mit unzähligen Ausstattungsreihen habe ich mir hier gespart. Aber das lässt sich ja mit einem oder zwei Klicks selbst nachlesen.

ROAD

Genesis Volare: Zu haben mit Edelstahlrahmen aus Reynolds 931 oder mit Stahlrahmen aus Reynolds 853. Durchaus renntauglich mit ovalisiertem Oberrohr, fettem Unterrohr, BB86 PressFit Innenlager und tapered Steuerrohr mit Vollcarbongabel.

Genesis-Volare-931-2017

Genesis-Volare-853-2017

Genesis Equilibirum Disc: Der schicke Disc-Renner mit tollen Lackierungen, Vollcarbongabel und hydraulischen Scheibenbremsen. Zu haben in 3 Ausstattungsvarianten mit Stahlrahmen aus Reynolds 853, Reynolds 725 oder dem hauseigenen Genesis Mjölnir Geröhr (= 4130 CMo).

Genesis-Equilibrium-Disc-2017

Genesis Equilibrium: Der Rennrad-Klassiker mit Carbongabel und Felgenbremsen ist weiterhin in 2 Ausstattungsvarianten und Stahlrahmen aus Reynolds 725 oder CrMo 4130 zu haben. Wie lange noch?

Genesis-Equilibrium-2017

ADVENTURE

Genesis Croix de Fer: Der Rennlenker-Allrounder für Sport, Reise und Alltag mit Stahlgabel und hydraulischen Scheibenbremsen. In 3 Ausstattungsvarianten mit Stahlrahmen aus Reynolds 725 oder CrMo 4130. Oder als Edelversion mit Titanrahmen.

Genesis-Croix-de-Fer-2017

Genesis Tour der Fer: Der Reise-Randonneur mit allem, was man für lange Touren braucht. In 2 Ausstattungs- und Stahlrahmen-Varianten.

Genesis-Tour-de-Fer-2017

Genesis Vagabond: Der Allroader mit 2.1 Zoll Reifenfreiheit und mechanischen Scheibenbremsen.

Genesis-Vagabond-2017

MOUNTAIN

Genesis Longitude: Das Adventure 27.5+ MTB mit Starrgabel auch für die harte Langstrecke mit allen Anlötern für Gepäckträger (2 Gorilla Cages sind inklusive).

Genesis-Longitude-2017

Genesis Tarn: Die Trail-Maschine als 27.5+ Version je nach Ausstattung mit Federgabel oder Carbon-Starrgabel oder als 29er Version zu haben.

Genesis-Tarn-10-2017

Genesis-Tarn-20-2017

Genesis Caribou: Das Stahlrahmen-Fatbike mit Alu-Starrgabel und schön knalliger Lackierung.

Genesis-Caribou-2017

Ob das neue Gorilla Bécane nun ein Mixte ist, wie vom Hersteller erwähnt, oder nicht, überlasse ich den Definitionskünsten der Stahlrahmen-Enthusiasten. In jedem Fall ist es FAST eines, wenn man die Doppelstrebe betrachtet, die vom halbierten Oberrohr zum hinteren Ausfallende führt.

Gorilla-Bécane-1

Gorilla-Bécane-2

Das Gorilla Bécane verweist schon im Namen auf die legendären Motobécane Mixtes, die auch nach Jahrzehnten immernoch auf unseren Straßen zu finden sind. Das Citybike kommt mit einem Stahlrahmen aus feinem Dedacciai Zero Uno Rohrsatz und einer klassisch gemufften 1 Zoll Stahlgabel (Ahead oder mit Gewinde). Gebremst wird übrigens mit Rennbremsen. Die Ausfallenden eignen sich für Singlespeed- oder Nabenschaltungsbetrieb, wobei man hinten die 120mm Einbaubreite beachten sollte.

Gorilla-Bécane-3

Gorilla-Bécane-4

Das Gorilla Bécane gibt es als Rahmenset in 3 Größen, Farbe der Saison (??) oder Wunschfarbe (gegen Aufpreis) für 875 CHF (= 800 Euro). Übrigens fände ich ein Foto des kompletten Rads auf der Website rein optisch recht hilfreich ;o)

Gorilla-Bécane-5

Wieder einmal hat mir ein freundlich-mitteilsamer Leser zu einer neuen Stahlrahmen-Marke bzw. zu einem neuen Stahlrahmen-Bike verholfen (Danke Georg!).

OK, genauer gesagt setzt Curve aus Australian vor allem auf Titan als Werkstoff. Daneben haben sie allerdings das Allroad-Modell Curve Grovel gestellt. Dieses kommt mit einem geschweißten Stahlrahmen aus Columbus Zona Rohrsatz plus einer Carbongabel, die es allerdings für das 44mm Steuerrohr auch braucht. Sieht hier gar nicht Mal so schlecht aus.

Curve-Grovel-v2-2

Curve-Grovel-v2-1

Die Reifenfreiheit lässt alles offen: von 650B Laufrädern mit max. 2.1 Zoll Reifen bis 700c Rädern mit max. 45mm Pneus ist alles drin. Dazu gibt es natürlich Befestigungen für Gepäckträger (auch an der Carbongabel), Schutzbleche und 3 Flaschenhalter. Scheibenbremsen sind eh klar.

Curve-Grovel-v2-3

Kostenpunkt für das Curve Grovel: 999 Australische Dollar (= 670 Euro) für den Rahmen plus 499 Dollar (= 335 Euro) für die Carbongabel, macht 1.000 Euro fürs Rahmenset … noch akzeptabel. Das Ganze in 4 Größen und 2 Lackierungen.

Curve-Grovel-v2-4

Es gibt immer wieder Unternehmen, die sich Custom Bikes für Marketingzwecke bauen lassen. Eine echte Verbindung zum Thema Fahrrad ist hier aber meist nicht vorhanden. Bei der jungen belgischen Brauerei Malteni liegt das komplett anders (Danke übrigens für den Tipp Erik!!!).

Die Brauerei wurde erst 2010 von zwei Radsport-Enthusiasten gegründet, um die Themen Bier und Bike organisch zu verbinden. Dementsprechend besteht das Bier aus Bio-Rohstoffen. Die Labels der Flaschen zeigen berühmte Radsport-Trikots. Und der Name Malteni kombiniert “Malz” mit dem legendären Merckx-Profiteam Molteni.

Kurz gesagt: eine Top-Grundlage für das Malteni Ultracx – natürlich mit Stahlrahmen. Das Malteni Ultracx wird komischerweise vom französischen Hersteller Cyfac gebaut. OK, ein Traditionsunternehmen, aber es gibt auch Rahmenbauer in Belgien. So what, irgendeinen Grund dafür wird es schon geben.

Malteni-Ultracx-1

Malteni-Ultracx-2

Malteni-Ultracx-3

Das Bike selbst ist ein edler Disc-Allroader mit Edelstahlrahmen aus Reynolds 953 im Fillet Brazed Verfahren gefertigt. Das Bike kommt im heutzutage so schicken Raw-Look. Das Konzept mit Stahl-Segmentgabel wurde für Singlespeed-Antrieb bzw. elektronische Antriebe wie die hier verbaute Shimano Alfine 11 di2 optimiert. Die Kabelführung verläuft komplett intern. Auf ein tapered Steuerrohr wurde glücklicherweise verzichtet.

Malteni-Ultracx-4

Kostenpunkt für das Rahmen-/Gabelset: 3.400 Euro. Recht stolz, aber ich denke, dass hier auch noch individuelle Anpassungsmöglichkeiten gibt, wenn man Cyfac nett bittet.

Malteni-Ultracx-5

Malteni-Ultracx-6

Malteni-Ultracx-7

Wer auf klassische und moderne italienische Rennräder mit Stahlrahmen steht, bekommt bei Casati aktuell wohl die größte Auswahl – gemufft oder muffenlos gelötet (Fillet Brazed). Unter den klassisch gemufften Exemplaren nimmt dabei das Casati Monza die Rolle des Einstiegsmodells ein.

Casati-Monza-1

Für 1.560 Euro bekommt man das schicke Rahmen-/Gabelset mit teilpolierten Muffen. Für 2.840 Euro ist ein Komplettrad mit Campagnolo Athena Gruppe zu haben. Und wer 140 Extra-Euro übrig hat, kann sich sogar den Rahmen maßschneidern lassen.

Casati-Monza-2