Adsum Cycles aus Montréal/Kanada (Danke für den Tipp Anton!) stehen noch ganz am Anfang der Karriere als Bike-Hersteller und wählten (wahrscheinlich) deshalb erstmal den sichereren Weg: Sie bieten 3 Modelle, die auf demselben Rahmen basieren und sich im Grunde nur durch die Lackierung unterscheiden. So wirkt man breiter aufgestellt, als man tatsächlich ist und geht auf Nummer Sicher, was den Investitionsaufwand angeht.

Die geschweißten Stahlrahmen mit Unicrown-Gabel werden übrigens selbst gefertigt. Zur Individualisierung stehen 5 Rahmengrößen, Antrieb als Singlespeeder oder mit 7 Gang Kettenschaltung (Schalthebel am Vorbau), verschiedene Brooks Sättel und Farbvarianten bereit.

Übrigens: “Adsum” ist lateinisch und bedeutet “Hier bin ich” oder “Ich bin bereit” und ist das bei der Priesterweihe abgelegte Versprechen, bedingungslos Gott zu dienen und jederzeit für die Mitmenschen in helfender oder seelsorglicher Beziehung bereit zu sein. Lasst Euren Interpretationen einfach freien Lauf … ;o)

Adsum Baron: In 3 Farben ab 1.199 Kanadischen Dollar (= 835 Euro)

Adsum-Baron-1

Adsum-Baron-2

Adsum Mint: In 3 Pastellfarben ab 1.199 Kanadischen Dollar (= 835 Euro)

Adsum-Mint-1

Adsum-Mint-2

Adsum-Mint-3

Adsum Lecktro: In 2 Farben ab 1.299 Kanadischen Dollar (= 905 Euro)

Adsum-Lektro-1

Adsum-Lektro-2

Ein neues Gesicht am australischen Rahmenbauer-Himmel ist Mark Hester aka Prova Cycles in Canberra. Wie immer mehr Hobby- und Profi-Rahmenbauer hat auch er an der Bicycle Academy in UK das Handwerk gelernt. Da er noch einer Vollzeitarbeit nachgeht, setzt er es aktuell nur in privatem Rahmen um.

Sein Fokus gilt Fillet Brazed Stahlrahmen, womit er schon Mal meiner  Sympathie sicher sein kann. Das folgende Singlespeed MTB wurde übrigens für die Singlespeed Weltmeisterschaften gefertigt, die dieses Jahr im Oktober in Woodend/Australien stattfinden werden. Aber auch alles Andere kann sich durchaus sehen lassen.

ProvaCycles-MTB-Singlespeed-1

ProvaCycles-MTB-Singlespeed-2

ProvaCycles-MTB-Singlespeed-3

ProvaCycles-MTB-Singlespeed-4

ProvaCycles-29er-1

ProvaCycles-650B-1

ProvaCycles-Road-2

Robust, schnörkellos, praktisch – so könnte man vielleicht das neue City- und Touringbike von All City beschreiben: das All City Pony Express.

AllCity-PonyExpress-1

Das Bike basiert auf dem Stahlrahmen des Rennlenker-Allroaders All City Space Horse mit geschweißtem Rahmen und gemuffter Gabel,bietet aber einen Flatbar und einen 1×10 Antrieb mit SRAM Apex Schaltung. Dazu gesellen sich Avid Single Digit 3 V-Brakes und solide Komponenten von Cane Creek (Steuersatz), FSA (Kurbel) und Alex (Felgen).

AllCity-PonyExpress-2

Für vielseitige Stadt- und Landtouren gibt es alles, was man für Schutzbleche und Gepäckträger vorne und hinten braucht. Die Reifenfreiheit beträgt 700×42.

AllCity-PonyExpress-3

Das All City Pony Express kommt in 6 Größen Ende Juli zu den Händlern und wird 1.150 Dollar kosten, was wohl dem Europreis ungefähr entsprechen dürfte.

AllCity-PonyExpress-4

Ich muss gestehen, dass ich vom Belgisch-Kanadischen Rahmenbauer und Werkzeugmacher Jean-Pierre Ryffranck, der in mehr als 30 Jahren über 600 Rennrad-Stahlrahmen gebaut hat, bislang nichts gehört hatte. Wie so oft hat mich ein freundlicher Leser darauf hingewiesen, dass es jetzt über ihn ein tolles Video gibt (Danke Anton!).

Hier bitteschön. Das Französisch, das ich ohnehin kaum bis gar nicht beherrsche, ist gewöhnungsbedürftig. Aber zum Glück gibt es englische Untertitel. Dass er offensichtlich Kunden abgewiesen hat, die keine Campagnolo-Teile verbauen wollten, spricht für einen konsequenten Charakter des heute 86jährigen Herrn ;o)

Bei dieser Aktion anlässlich der XXI. Trienale di Milano kann man nur genüsslich mit der Zunge schnalzen. So haben Columbus und die Handwerks- und Künstlervereinigung Canfartigianato fünf Rahmenbauer aller Kontinente mit einem Stahlrahmen nach ihren persönlichen Vorstellungen beauftragt, die aktuell auf der Trienale gezeigt werden. Motto: New Craft: 5 Continents, 5 Frames.

New-Craft-5-Frames

Die Teilnehmer sind:
- Caren Hartley (UK/Europa)
- Richard Sachs (USA)
- Cherubim (Japan/Asien)
- Mercer (Südafrika)
- Baum (Australien)

Mehr ist eigentlich nicht zu sagen. Hier müssen viele Bilder sprechen:

Caren Hartley

New-Craft-5-Frames-Caren-Hartley-6

New-Craft-5-Frames-Caren-Hartley-1

New-Craft-5-Frames-Caren-Hartley-2

New-Craft-5-Frames-Caren-Hartley-3

New-Craft-5-Frames-Caren-Hartley-4

New-Craft-5-Frames-Caren-Hartley-5

Richard Sachs

New-Craft-5-Frames-Sachs-2

New-Craft-5-Frames-Sachs-5

New-Craft-5-Frames-Sachs-4

New-Craft-5-Frames-Sachs-1

New-Craft-5-Frames-Sachs-3

Cherubim

New-Craft-5-Frames-Cherubim-2

New-Craft-5-Frames-Cherubim-1

New-Craft-5-Frames-Cherubim-4

New-Craft-5-Frames-Cherubim-3

Mercer

New-Craft-5-Frames-Mercer-2

New-Craft-5-Frames-Mercer-1

New-Craft-5-Frames-Mercer-3

New-Craft-5-Frames-Mercer-4

New-Craft-5-Frames-Mercer-5

Baum

New-Craft-5-Frames-Baum-1

New-Craft-5-Frames-Baum-5

New-Craft-5-Frames-Baum-3

New-Craft-5-Frames-Baum-2

New-Craft-5-Frames-Baum-4