Manchen kleinen Bike-Herstellern oder Rahmenbauern erscheint es wie ein Lottogewinn, wenn sie von namhaften Unternehmen mit der Entwicklung eines Show- oder Promotionbikes beauftragt werden.

Das kann tatsächlich einen tollen Werbeeffekt haben, muss es aber nicht, wie ich gelegentlich aus erster Hand erfahren durfte. In manchen Fällen liegen die Entwicklungs- und Fertigungskosten sogar vollständig beim Hersteller, der in diesem Fall auf die Werbewirkung vertrauen muss, um am Ende nicht draufzuzahlen.

Wie sich das bei Cycles Victoire gestaltet, weiß ich nicht. Aber das Stahlrahmen-Bike, das im aktuellen Promotion-Video der Parfüm-Marke Givenchy unter dem australischen Schauspieler Simon Baker rollt, kann sich mehr als sehen lassen.

Victoire-Givenchy-1

Victoire-Givenchy-2

Die sanft geschwungenen Formen und der optisch toll integrierte Gepäckträger, bei dem ich mir allerdings Sorgen um die Fußfreiheit mache, gefallen mir ausgesprochen gut. Aber Pragmatismus stand bei diesem Bike mit Sicherheit nicht im Vordergrund.

Victoire-Givenchy-3

Victoire-Givenchy-4

Victoire-Givenchy-5

Hier noch der Film zum Duft zum Bike:

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

Bart Veuger aus Goes in Zeeland bzw. Holland ist Wind Cycleworks. Dass dieser Name irgendwie nahe liegt, wenn man an der Küste lebt, scheint offensichtlich. Und so hat Bart den stetigen Gegner unserer aller Fahrdynamik zum Firmennamen erkoren.

Wind-Cycleworks-1

Wind-Cycleworks-2

Die ersten Ergebnisse der professionellen Rahmenbauerschaft können sich schon sehen lassen. Sympathisch, dass Bart scheinbar auf Fillet Brazed Verarbeitung steht … und (noch) auf äußerst akzeptable Preise: ein Fillet Brazed Stahlrahmen aus Columbus Zona Rohrsatz ist bei Wind bereits ab 1.200 Euro zu haben.

Wind-Cycleworks-3

Wind-Cycleworks-4

Wind-Cycleworks-5

Wind-Cycleworks-6

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

Da – wie so oft – der Störfaktor Kunde ins Spiel kam, hat es knappe zwei Jahre gedauert, dieses Bike zu bauen.

Das Rennrad aus gemufften Columbus Max Hauptrohren und Gabel von und für Daniel Savine (übrigens wohnhaft in Ludwigsburg) gefällt mir aber ausnehmend gut. Insbesondere die Max Aero-Gabel ist und bleibt einfach toll. Wobei ich – wie bei meinem Max-imierten Vogel Randonneur – auf die Muffen zugunsten der Fillet Brazed Verarbeitung verzichtet hätte.

Savine-Max-1

Savine-Max-2

Wie auch immer, Daniel dürfte seinen Spaß damit haben. Für alle weniger bibelfesten Leser: Die Aufschrift “John 3. v 16″ bezeichnet folgenden Bibelvers: “Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hergab. Nun werden alle, die sich auf den Sohn Gottes verlassen, nicht zugrunde gehen, sondern ewig leben.”

Kann man so sehen.

Savine-Max-3

Savine-Max-4

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

Mit dem Fokus auf Stahlrahmen-Bikes bewege ich mich bereits in einer zwar wachsenden, aber in Relation zum Gesamt-Fahrradmarkt immer noch ziemlich kleinen Nische.

Aber auch in dieser Nische tummeln sich Anbieter, die es sich wiederum in ihrer ganz eigenen Nische bequem gemacht haben und nicht wahnsinnig viel Wettbewerb fürchten müssen – wie es vielen kleinen Herstellern und Rahmenbauern inzwischen ergeht.

So produziert Fahrrad Walther in Offenburg vor allem Stahlrahmen und Komplettbikes für Radball und Kunstradfahren – nahezu vergessene Randsportarten, bei denen deutsche Sportler abseits der gehypten Bikeszene weltweit ganz vorne mitspielen. Die Rahmen und Gabeln sind gemufft und werden etwa mit selbst entwickelten Steuersätzen und anderen Eigenkonstruktionen ausgestattet.

Walther_Kunstrad-1

Walther-Kunstrad-3

Walther-Radball-1

Auch die Langenberg Manufaktur, die man ja auch als Maßrahmenbauer für aller herkömmlichen Fahrradspielarten kennt, ist auf diesem Nischen-Spielfeld der “Saalsporträder” aktiv. Ihre Räder sind inzwischen sogar schon mit Zahnriemen-Antrieb zu haben.

Langenberg-Kunstrad

Langenberg-Radball

Langenberg-zahnriemen

Für alle, die übrigens nicht wissen, was Radball oder Kunstradfahren ist, hier zwei informative Bewegtbild-Angebote:


Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

Bei Rennstahl ist der Name Programm, sind die Räder doch eher für sportlichen Einsatz konzipiert. Nun haben sie sich des noch seltenen Edelstahls Reynolds 931 angenommen und einen passenden Straßenboliden auf die edlen Felgen gestellt.

Rennstahl_931_Roadbike_2015_1

Der Edelstahlrahmen wurde speziell für Rennstahl entwickelt und ist auch für Renneinsätze freigegeben. Edelstahl-typisch ist am Bike keinerlei konstruktiver oder lackierungsmässiger Schnickschnack zu finden. Wobei ich gestehen muss, dass mich der lackfreie Edelstahlglanz nicht so sehr anzieht.

Rennstahl_931_Roadbike_2015_3

Die Schriftzüge sind im Sandstrahlverfahren aufgebracht. Das Headbadge am Steuerrohr besteht aus einer Messinglegierung.

Rennstahl_931_Roadbike_2015_7

Die filigrane Titansattelstütze von Falkenjagd passt gut zur Edelstahloberfläche.

Rennstahl_931_Roadbike_2015_4

Wie man hier sieht, muss man beim Rennstahl 931 Roadbike nicht krampfhaft eine Carbongabel nutzen, sondern kann auch auf die Falkenjagd Titangabel zurückgreifen, wofür ich mich sicher aus optischen und Originalitätsgründen entscheiden würde.

Rennstahl_931_Roadbike_2015_5

Der hier gezeigte Rahmen wiegt je nach Größe ca. 1.700 Gramm, das abgebildete Komplettrad laut Hersteller exakt 7.000 Gramm in Größe L.

Der Rahmen kostet 1.789,- Euro, das Komplettrad mit Titananbauteilen, Titangabel und Campagnolo Super Record Gruppe kommt auf 4.980,-.

Rennstahl_931_Roadbike_2015_6

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis