Trek ist Stahl: vor allem in den USA

Wenn man an Trek denkt, denke ich zumindest meist an das legendäre, fast schon verklärte Madone, das unter einigen bekannten Hintern Rennsport-Erfolge einfuhr.

Aber Trek hat auch für Stahlliebhaber einiges zu bieten, nämlich eine breite Kollektion günstiger Kompletträder für alle möglichen Einsatzgebiete. Der deutschen Trek-Website nach scheinen die allerdings bis auf eine Ausnahme nicht auf dem hiesigen Markt erhältlich zu sein, was ziemlich schade ist. Aber vielleicht kann man beim Trek-Händler des Vertrauens ein paar Hebel in Bewegung setzen:

Trek 520: Der Randonneur-artige Rennrad-Tourer

Trek Belleville: Tourer mit lustigem Oberrohr-Schwung

Trek Lane: Crosser für Stadt und Land

Trek Sawyer: 29er mit Retro-Rahmen-Charme (auch in D zu haben!)

Trek Earl: Singlespeeder in unverzichtbarem Schwarz

Trek Atwood: Simpler Commuter für City, Fitness und Kurztour


2 Kommentaren

  1. P Punkt sagt:

    Ich war wegen des Belleville vor ca. 2 Jahren schonmal im großen Trek-Zentrum in München, ich musste ihnen selber auf der Website zeigen das es das Fahrrad tatsächlich gibt, geglaubt hat man es mir nämlich nicht. Sehr schade, ein so schönes praktikables Rad wäre genau meins.

  2. Iwo sagt:

    Tja der deutsche Markt tickt einfach anders. Hier würde nur massives Nachfragen von vielen Leuten wie Dir helfen, um etwas zu verändern. Aber dazu ist die Stahl-Gemeinde hierzulande einfach (noch) zu klein.

    Grüße
    Iwo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 2