ucycles Showroom: So gemütlich verkauft man heute

So mancher Fahrradladen hat heute nichts mehr mit dem herkömmlichen, lagerartigen Raum zu tun, durch dessen enge Gassen man sich winden muss und der wirklich nur als etwas charakterlose Verkaufsstation rüberkommt.

Viele Fahrradläden sind heute eher stilvoller Treffpunkt von Radlern, denen ein Fahrrad weniger Produkt als Lifestyle-Mosaiksteinchen ist. Das gilt im Übrigen auch für Hersteller, die sich einen eigenen Showroom gönnen.

Ein hübsches Beispiel bietet ucycles, die italienischen Singlespeed-Experten, die manchem vielleicht noch von der Berliner Fahrradschau bekannt sind, wo sie den Publikumspreis abgeräumt haben. Ihr neuer Showroom in Rom ist eigentlich ein Atelier mit Wohnzimmereinrichtung und Fahrradbeteiligung, in dem man sicher auch nicht auf den branchenüblichen Espresso verzichten muss.

Aber so verkauft man eben heute.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 50 = 51