Tokyo Fixed in”thron”isiert neue Rahmenpalette

Tokyo Fixed in London ist ein Bike-Shop, in dem man nicht nur das Standardportfolio an Marken findet, sondern auch viele kleine Rahmenbauer und Komponenten-/Bekleidungshersteller, u.a. mit Feather Cycles und Cherubim zwei meiner Rahmenbauer-Favoriten.

Bei so einem erlesenen Geschmack liegt es natürlich nahe, irgendwann eigene Rahmen auf den Markt zu werfen, die diesen Geschmack widerspiegeln. Gesagt, getan, mit gleich drei neuen Modellen. Allen gemeinsam: der Rahmen aus unzerstörbarem, muffenlos gelötetem Columbus Thron (gemuffte Verbindung von Sitzrohr und Oberrohr).

Tokyo Fixed Wide Open: eine gesunde Mischung aus Rennrad und Tourer mit komfortablen Winkeln, schmaler Carbongabel, tauschbaren Edelstahl-Ausfallende/Schaltauge und Anlötteilen für Gepäckträger und Schutzbleche. Als Rahmenset erhältlich für 475 Pfund (= 550 Euro).

Tokyo Fixed Dream Machine: Die Singlespeed-Basis mit gemuffter Track-Gabel, klassischem 1 Zoll Gabelschaft und 120mm Einbaubreite.

Tokyo Fixed Dream Machine Cargo: Wie der Name schon sagt – die Traummaschine für Eingang-Transport mit 40mm Reifenfreiheit und Canti-Sockeln. Beide Traummaschinen sind übrigens für jeweils 450 Pfund (= 520 Euro) zu haben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

68 − = 60