Familientauglich: Bike43 Cargobike

Bike43 (steht für “Bicycle for Three”) ist ein neues Cargobike-Konzept auf Stahlrahmen-Basis aus Luxemburg, bei dem man nicht nur Lasten, sondern auch gleich die Kinder auf ihren Kindersitzen transportieren kann.

bike43-Cargobike-01

bike43-Cargobike-02

Dabei lassen sich hinter dem Fahrer bis zu zwei Kindersitze und/oder eine Transportbox montieren. Für noch mehr Transportkapazität passen auch noch Satteltaschen ans Bike.

bike43-Cargobike-03

bike43-Cargobike-04

bike43-Cargobike-05

Bike43 gibt es aktuell in zwei Versionen mit herkömmlichem Antrieb und als Cargobike-Pedelec. Beide Lastenräder werden mit der stufenlosen NuVinci N360 Nabenschaltung und mechanischen Tektro Scheibenbremsen sowie Komplettausstattung mit Beleuchtung, Schutzblechen, Rahmenschloss und Zweibeinständer geliefert.

bike43-Cargobike-06

Das Bike43 Sweat Free kommt mit 250W Heinzmann Pedelec-Motor im Vorderrad und 36V/510Wh Akku ab 3.495 Euro. Das Bike43 Hero ohne Elektrounterstützung kostet mit Sicherheit weniger ;o)

bike43-Cargobike-07

bike43-Cargobike-08

0 Kommentare zu “Familientauglich: Bike43 Cargobike

  • Als sonst stiller (genießender) Leser, muss ich hier doch einmal kritisieren.
    Das Longtailkonzept, ob nun mit 20″ oder bis zu 26″ Hinterrad ist keineswegs neu.
    Yuba, Xtracycle und viele weitere Marken auf dem Globus führen diese – dem Normalrad in der Fahrweise nicht so weit entfernt – Lastenradart.

    Das Yuba Mundo V5 zum Beispiel. ( http://littlebigcargo.de/yuba/ )

    Schön ist es, dass vor allem bei Lastenrädern sehr oft Stahl zum Einsatz kommt.

    Generell: weiter so, dieser Blog wird täglich, neugierig auf neues, von mir besucht!

  • Soweit ich das noch zusammen bekomme, war es Surly, die eine extra lange Schwinge für eines ihrer Räder gebaut hatten, um halt mehr weg schaffen zu können (Lastenrad per Upgrade sozusagen), das kam wohl gut an und endete in der Entwicklung des Big Dummy.

  • Surlys Big Dummy, Xtracycle Edgerunner, Yuba Mundo, all diese Räder kamen etwa um die gleiche Zeit auf den Markt, soweit ich weiß war es ein nicht wirklich friedlicher Streit zwischen den letzteren beiden. Die Hinterbauverlängerung für Normalräder(leider ist mir der Name entfallen) stammt jedoch von Xtracycle und ist in Europa nur selten anzutreffen. (Von mir bis jetzt erst nmal in freier Wildbahn gesichtet).
    Gute Fahrt

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*