Fahren auf kleinem Fuss: Simon Bikes Mini-Velos

Spätestens seit meinem ausführlichen Test des i:SY take:it Steel Mini-Bikes bin ich ziemlich infiziert vom “Fahren auf kleinem Fuß”. Die moderne Form des Klapprads (ohne Klappmechanismus) mit Stahlrahmen ist allerdings hierzulande immer noch recht selten zu finden.

Simon Bikes aus Braunschweig setzt dem zum Glück ein Ende. Sie positionieren sich als Experten für Mini-Velos und starten gleich mal mit zwei Stahlrahmen-Modellen:

Das interessante Mini-Velo Boogie mit den geschwungenen und bis zum Steuerrohr gezogenen Sitzstreben und kommt als reinrassiges Speedbike mit schmalen 20 Zoll Reifen auf den 451er Felgen, Shimano Acera 7-fach Schaltung mit RevoShift-Drehgriff, Radius Bremsen mit Tektro-Griffen, Shun-Kurbel und Rennsattel für 595 Euro. Den Unimensch-Stahlrahmen in 46er Größe gibt es in schwarz und weiß.

Das robuste Mini-Velo City fährt dagegen auf 406er Felgen und kann dicke Tourenreifen vertragen. Shimano Tourney 7-fach Schaltung (es ist auch eine Singlespeed-Konfiguration mit Novatec FlipFlop-Hinterradnabe erhältlich), Gyes Ledersattel und Lenkergriffe runden das Paket für 769 Euro ab. Der Eine-Größe-passt-allen-Stahlrahmen ist hier 51cm hoch und soll für Menschen von 1,60m bis 1,90m geeignet sein.

Darüber hinaus sind auch Custom-Aufbauten möglich. Hier ein Beispiel mit gemufftem Stahlrahmen, Chrom an Gabel und Muffen, Microshift 2×9 Schaltung, Shimano Arabesque Kurbel und Sattel bzw. Griffe von Gyes.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 3 =