Zum dritten Mal Britenstahl: Eastway ST 1.0 Steel Road Bike

Um die Trilogie britischer Hersteller nach Holdsworth and Claud Butler abzuschließen, bringe ich dieses Mal keine Traditionsmarke, sondern eine nagelneue, erst 2011 ins Leben gerufene Marke aufs Tablett.

Der Name Eastway entstand aus der 2006 geschlossenen Radrennbahn gleichen Namens in London. Seit 2011 ist eine Palette aus derzeit 13 Bikemodellen mit Carbon- und Alurahmen entstanden. Aber wie es sich für einen anständigen britischen Hersteller gehört, darf auch ein Stahlmodell nicht fehlen.

Das Eastway ST 1.0 Steel Road Bike ist ein alltagstauglicher Tourer oder Randonneur mit geschweißtem Stahlrahmen aus Reynolds 520 und Stahlgabel, SRAM Apex Antrieb, Tektro Cantis sowie Komponenten aus dem Hausregal. Schutzbleche und Heckgepäckträger-Option sorgen für Tourentauglichkeit. Das Ganze gibt es in einer Farbe und 5 Größen für 999 Pfund (= 1.170 Euro).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

31 − 25 =