Beachtenswert: Okto Cycles

Vor kurzem behauptete ich noch frech, dass Fidusa der einzige griechische Stahlrahmenbauer sei. Von wegen: wie so oft hat mich die Realität in Form eines freundlichen Lesertipps eingeholt.

Dimitris Adamopoulos aka OKTO Cycles bildet schon die Nummer 2 in der kleinen, aber feinen hellenischen Liste. OKTO (Acht) steht für die Anzahl der Rohre, aus denen ein Fahrradrahmen in der Regel besteht.

okto-cycles-1

okto-cycles-2

Wie die Fotos zeigen, hat Dimitris besonderes Vergnügen an muffenlos oder gemufften Stahlrahmen, was ich durchaus nachvollziehen kann. Nach eigenen Angaben wird alles gebaut, was fahrbar ist und Fahrspaß bringt. Die überschaubare Referenzgallerie deutet darauf hin, dass OKTO Cycles noch am Anfang steht. Aber jeder Meister ist irgendwann mal vom Himmel angefangen.

okto-cycles-3

okto-cycles-4

okto-cycles-5

okto-cycles-6

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*