Neues von Horst K.: Gilco-Renner mit besten Grüßen vom Colnago Master.

Horst K.? Gilco? Moment, der Reihe nach.

Ihr erinnert Euch doch sicher an das kleinen Ratespiel des Stahlrahmen-Bloggers rund um verblüffend unbekannte und kunstvolle Stahlrahmen-Kreationen aus deutscher Hand und die entsprechende Auflösung?

Genau! Horst Krämer alias Zircone baut aus purer Leidenschaft, aber in der Umsetzung mit durchaus professionellem Anspruch, zauberhafte Stahlrahmen mit vielen kreativen Detaillösungen. Und jetzt hat er es schon wieder getan.

Der klassische Rennradrahmen besteht aus den manchen eventuell noch geläufigen Rohren der italienischen Stahldesign-Manufaktur Gilco mit den markanten Sicken, aus denen übrigens das Ur-Colnago Master in den 80ern gefertigt wurde.

Ebenso zirconisch-markant: polierte Muffen aus Edelstahl, selbst konstruierte Edelstahl-Ausfallenden mit aufgelöten Edelstahlplatten und die beiden adretten Zierringe an den Sitzstreben. Prädikat: Sehenswert!

0 Kommentare zu “Neues von Horst K.: Gilco-Renner mit besten Grüßen vom Colnago Master.

  • Ich liebe die Rahmen und Detaillösungen, klasse! aber die Lackierungen und Dekore (sorry) gehen gar nicht.

  • Thorsten Buurlage sagt:

    habe den Rahmen life gesehen… das ist ein absoluter handwerklicher Traum, auch die Lackierung! ;-) klasse

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*