Ganz schön stark: Casati Espresso

Neben Tommasini gehört der italienische Rahmenbauer Casati zu meinen persönlichen Favoriten bei Stahl-Rennrädern vom Stiefel. Warum? Weil sie Stahlrahmen nicht als scheinbar lästiges Retro-Anhängsel im Produktprogramm betrachten wie etwa Colnago oder Pinarello, sondern weil sie Stahl weiterhin als zeitgemäßes Rahmenmaterial mit großem Potenzial schätzen.

Aktuell hat Casati die Stahl-Rennradpalette um ein neues Modell mit modernem Zuschnitt erweitert: Das Casati Espresso kommt mit einem muffenlos gelöteten (Fillet Brazed) Rahmen aus dreifach konfiziertem Columbus Spirit Oversize-Rohren, 1 1/8” Carbongabel, innenverlegten Zügen und interner Sattelstützenklemme. Bei einem mittleren Rahmengewicht von 1.480 Gramm dürften Kompletträder mit 7kg Gesamtgewicht kein Problem sein.

Das Ganze gibt es Casati-typisch in unzähligen Standardgrößen mit 1cm-Abstufung oder gegen Aufpreis auch nach Maß. Preise habe ich leider keine, das Rahmen-/Gabelset dürfte aber gefühlt knapp über 2.000 Euro zu haben sein.


2 Kommentaren

  1. svenski sagt:

    Ein Rahmen aus Spirit mit 1480 g ?! Das ist doch eigentlich die Gewichtsregion von High-End-Edelstählen à la XCr oder 953. Erstaunlich…

    Gruß, svenski.

  2. Guido sagt:

    Mit deinem gefühlten Preis warst du schon nahe an der Wirklichkeit.
    Jetzt endlich bei uns online:
    http://www.fratelli-cycle.de/raeder/casati/espresso.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 1