Aus alt mach’ anders: Fretsche Morphed Bikes

Der Begriff “Custom” ist ziemlich dehnbar und lässt sich (zum Glück) auf vielerlei Arten interpretieren.

Thomas Neeser aka Fretsche aus Zürich hat da ganz eigene Vorstellungen. Seine Bike-Kreationen zeigen das ganze Ausmaß an Fantasie, das man in ein Bike stecken kann. Die ohnehin nicht klärbare Frage nach Schönheit löst sich hier in einem gesunden Wahnsinn auf, der eventuell sogar fahrbar scheint.

Das geht übrigens ganz leicht: Man de-konstruiere (sprich: zerstöre) alte Bikes und verschmelze die Teile zu etwas absolut Anderem (= Morphed Bikes).

Übrigens bietet Fretsche auch diverse Kurse an, z.B. zu Fahrraddesign, Metall-Objektgestaltung oder dem Bau von Feuerschalen. Und wer sich gerne mit sonderbaren Tretlager-Elektromotoren beschäftigen möchte, sollte alles im ausführlichen PDF zum “Volta” nachlesen.

Hier spricht der Froschkönig selbst zu den Objekten der Begierde:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − = 12