Ahearne Cycles: Dem Mutigen gehört die Welt … manchmal!

Wie ich in manchen Gesprächen mit Rahmenbauern erfahren durfte (und wie mir beim ständigen Surfen über Rahmenbauer-Websites und –Blogs auffällt), sind die Kunden oftmals sehr zurückhaltend, was kreative Designlösungen am Radl betrifft.

Eigentlich komisch, schließlich sind es doch gerade diese kreativen, individuellen Möglichkeiten, die einem nur der Gang zum Maßrahmenbauer bietet, und die beim Kauf von Serienbikes oft auf der Strecke bleiben. Aber die meisten Kunden tendieren offensichtlich im Moment der Entscheidung eher zur konventionellen Seite und scheuen sich davor, das kreative Potenzial des Rahmenbauers herauszufordern.

Zum Glück gibt es aber Ausnahmen, sonst hätte ich hier ja kaum etwas Originelles zu zeigen. Beispielsweise bei Joseph Ahearne aka Ahearne Cycles. Bei ihm findet sich so manches Kronjuwel, an denen man sowohl die Kunstfertigkeit des Rahmenbauers als auch den Mut der Kunden bewundern kann. So wie etwa bei folgenden zwei Exemplaren eines Randonneurs bzw. Commuters:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 2 =