Lastesel fürs Auge: integriert verschraubter Gepäckträger á la Littleford

In den Rahmen integrierte Gepäckträger finden mehr und mehr Freunde. Primär wohl aus dem Grund, da sie ein ästhetisches Gesamtkunstwerk aus Rahmen und Gepäckträger ermöglichen, das mit einem Zubehörträger nicht zu erreichen wäre. Nachteil des Ganzen ist natürlich der weitaus höhere Reparaturaufwand, sollte das Teil einmal beschädigt werden. Einfach abschrauben und ersetzen ist ohne Verschraubung eher schwierig. Aber was muss passieren, dass ein Stahl- oder Edelstahlgepäckträger richtig kaputt geht …

Touringbike-Experte Jon Littleford hat deshalb für einen Kundenauftrag einen Zwischenweg gewählt aus integriertem und verschraubbarem Gepäckträger. Integriert, weil er sich harmonisch in die Rahmenkonstruktion einfügt. Gleichzeitig aber trotzdem verschraubt und damit mit allen Vorteilen in punkto Reparatur- und Lackierfreundlichkeit.

Wie das geht, zeigt er auf seiner Website ausführlich und Schritt für Schritt von der Zeichnung zum fertigen Rack. Hier ein paar ausgewählte Fotos aus der Dokumentation. Weitaus mehr davon findet Ihr hier und hier.


2 Kommentaren

  1. TW sagt:

    Es handelt sich hierbei gar nicht um einen festen Gepackträger.!
    Im gegensatz z.B: dem von ToutTerrain ist der nur angeschraubt,und kann deswegen auch ohne Probleme gewechselt werden. Es wurde sogar extra acht darauf gegeben das die Lackerung nicht beschädigt wird.

  2. Iwo sagt:

    Stimmt, da muss mir irgendwas ins Auge geflogen sein. oder ich habe den Text nicht richtig gelesen. Danke für den Tipp! Ich hab’s im Text schon geändert.

    Viele Grüße
    Iwo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 5 = 3