Teilzeit-Muffe: Teague Bicycles

Matt Teague aka Teague Bicycles gehört zu den gar nicht so wenigen Teilzeit-Rahmenbauern. Im wahren Leben arbeitet er als Architekt bei einem Stahlunternehmen. Naja, ohne Stahl scheint es wohl einfach nicht zu gehen, was ich durchaus verstehen kann ;o)

Matt steht vor allem auf gemuffte Stahlrahmen, was man ihm auch nicht übelnehmen kann. Sein Credo ist, dass ein Fahrrad erst einmal praktisch sein muss … und dann schön. Wobei das eine das andere nicht wirklich ausschließt.

(Fotos: Gold Seal Photography)

Wer mehr über Teague Bicycles erfahren möchte, kann dies hier in einem Interview für die UK Handmade Bicycle Show erfahren, die vom 7. bis 9. April in Bristol stattfindet und auf der Matt Teague ausstellen wird. Irgendwann schaffe ich es sicher mal wieder dorthin … eine wirklich tolle Location und Atmosphäre. Dieses Jahr allerdings nicht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 2