Schneller heilig: Bella Ciao Santo Subito

Radler/innen, die nicht erst ein paar Jahrhunderte auf ihren Heiligenstatus warten und gleichzeitig noch stilvoll durch die Stadt radeln möchten, finden jetzt bei Bella Ciao eine attraktive Lösung:

BellaCiao-Santo-Subito-Nudo-1

Das Bella Ciao Santo Subito ist ein ziemlich hübsches Fahrmobil für Sie und Ihn mit gemufftem Stahlrahmen aus Dedacciai Zero Uno Rohrsatz und gebogenem Oberrohr. Die Konstruktion soll sich an ein Bike des französischen Traditionsherstellers Méral anlehnen, womit so etwas gemeint sein dürfte:

Méral-Citybike

Das Ganze kommt in 3 Größen und Standardfarbe Argenta Perla ab 1.295 Euro (RAL-Wunschfarbe kostet 150 Euro Aufpreis). Warum “ab”? Weil Bella Ciao diverse Individualisierungsmöglichkeiten bei Antrieb und Ausstattung bietet: So hat Mann & Frau die Qual der Wahl zwischen Singlespeed, Sturmey Archer Duomatic, Shimano Nexus 3-Gang oder Alfine 8-Gang Nabenschaltung bis zum Schlumpf SpeedDrive. Auch bei Vorbau und Sattelstütze kann zwischen Schwarz und Silber gewählt werden.

BellaCiao-Santo-Subito-Nudo-2

BellaCiao-Santo-Subito-Nudo-4

Gebremst wird übrigens mit Tektro Rennbremsen, dazu gesellen sich der Brooks B17 Ledersattel und Ziegenledergriffe. Optional sind auch noch edle Gilles Berthoud Edelstahl-Schutzbleche und der feine Velo Orange Kettenschutz erhältlich.

BellaCiao-Santo-Subito-Nudo-5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

87 + = 88