Prädikat wertvoll: Chris Diamond Carat 29er

Vor ein paar Monaten habe ich schon einmal kurz das (damals noch nicht serienreife) 29er Modell des Schweizer Kollegen Chris Diamond vorgestellt. Jetzt ist das Ganze quasi fangfrisch und verkaufsfähig unter dem vielversprechenden Namen Carat zu haben.

Der Stahlrahmen aus Columbus Zona Rohren wird in deutsch-schweizer Koproduktion von einem namhaften deutschen Rahmenbauer handgefertigt. Der in drei Größen erhältliche Rahmen (Gewicht ca. 2 kg) zeichnet sich besonders durch die kurzen Kettenstreben für agiles Fahrverhalten und das konische Steuerrohr aus. Die Pulverbeschichtung wird durch eine japanische Rahmengrafik ergänzt.

Das Komplettrad kommt u.a. mit einer Fox F29 100 RLC FIT Federgabel mit 100mm Federweg, Fulcrum Red Power 29 XL Laufrädern, der Shimano XT (2 x 10) Gruppe und Vorbau-/Lenker-/Sattelstützenkombi von PRC (Lenker Carbon, Sattelstütze Carbon/Titan).

Kostenpunkt: 4390.- Franken = derzeit ca. 3.850 Euro, wovon der Handmade-Rahmen sicher mehr als ein gutes Drittel beanspruchen dürfte.

Wer’s genau wissen und sehen möchte, sollte das Carat und die anderen Chris Diamond Räder auf der Eurobike in Halle A6 besuchen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 77 = 79