Kronisch gemufft: Rivendell Appaloosa

Stahlrahmen von Rivendell kann man beileibe nicht als gewöhnlich bezeichnen. Zu aufwändig und kreativ sind insbesondere die Muffen und Gabelkronen.

Ein weiteres beeindruckendes Beispiel hierfür liefert das überarbeitete Touring-Modell Appaloosa. Im Grunde bleibt hier nicht viel zu sagen. Schaut Euch einfach die Fotos an. Naja, nur die Farbe “Butternut” bzw. “Dark Mustard” hätte noch etwas Luft nach oben. Aber es gibt zum Glück auch eine blaue Variante ;o)

Rivendell-Appaloosa-1

Rivendell-Appaloosa-2

Wer schnell ist, kann übrigens hier auch noch ein paar Euronen sparen: Das Rivendell Appaloosa gibt es jetzt im Presale 100 Dollar günstiger für 2.400 Dollar (= 2.200 Euro). Sicher nicht zu viel bei diesem enormen Aufwand. Ab Februar 2016 wird ausgeliefert.

Rivendell-Appaloosa-3

Rivendell-Appaloosa-4


2 Kommentaren

  1. retorix sagt:

    Nee, die Farbe ist genial!

  2. Nils sagt:

    Die Farbe finde ich auch gut. Insgesamt sehr schön gemacht, aber die Ständerplatte zwischen den Kettenstreben wirkt bei dem betriebenen Aufwand der Muffen einfach nur billig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + = 23