Italienisch fahren mit Hand und Fuss: Dromarti

Mit dem weiter wachsenden Trend des Fahrrads als Lifestyle-Objekt hat auch das Interesse und Angebot an passenden Klamotten zugenommen, mit denen man in den urbanen Straßen sein/ihr persönliches Gesamtkunstwerk erzeugen kann.

Dromarti aus dem südenglischen Cobham in Surrey kombiniert beides – Bike und Mode –  mit italienischem Flair. Neben hochwertigen Leder-Schuhen und Handschuhen gibt es auch einen Rennradrahmen in klassischem Look.

Das Dromarti Strada wird aus Columbus Spirit mit verchromten Muffen in Italien gebaut und für äußerst stattliche 2.057,61 Euro inklusive Stahlgabel verkauft. Etwas happig, wenn man bedenkt, dass man für knapp unter 3.000 Euro schon ein komplettes Tommasini Tecno bekommt … wobei man natürlich mit einem Dromarti noch exklusiver fährt und wohl nur selten einem anderen Fahrer mit gleichem Untersatz begegnen dürfte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

24 − = 22