Es klunkert wieder: Kona Humuhumu

Das Original Kona Humu wurde bereits 1992 als Alltagsvariante damaliger MTBs wie Kona Trailmaster oder Kona Pro-Cruiser vorgestellt.

Die aktuelle Neuauflage Kona Humuhumu übernimmt den charakteristischen Doppeloberrohr-Rahmenahmen (allerdings nun in Stahl anstelle von Alu) und ergänzt diesen durch einige moderne Komponenten. So bietet der Rahmen ein fettes 44mm (??) Steuerrohr, was optisch im Zusammenspiel mit der schlanken Stahlgabel keine gute Figur macht.

Kona-humuhumu-1

Kona-humuhumu-2

Dazu gibt es 29er Laufräder, mechanische Tektro Novela Scheibenbremsen und ein eher an BMX angelehntes Cockpit. Die Slider Dropouts beten standardmäßig Singlespeed-Betrieb, machen aber auch Nabenschaltungen möglich. Gepäckträgerösen vorne und hinten bieten Transportkapazitäten. Schwalbe Big Apples sorgen für leichtläufigen Komfort.

Kona-humuhumu-3

Kona-humuhumu-4

Das Kona Humuhumu gibt es in 2 Farben und 3 Größen für 699 Euro.

Kona-humuhumu-5

Kona-humuhumu-6

Im folgenden Video kann man übrigens Original und Neuauflage bewundern:


1 Kommentar

  1. mhh durch den flacheren winkel des zweiten rohrs und das dünnere steuerrohr wirkte das original deutlich stimmiger. warum ein stadtbomber vorne so ein ofenrohr spazierentragen muss soll mir auch erstmal jemand nachvollziehbar erklären. da reicht auch ein klassischer eineinachtelzollgarnixintegriert zum überaus glücklich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 14 =