Eingängler konfigurieren: Snake Rides

Ich muss gelegentlich tief durchatmen, wenn mir schon wieder ein neuer Singlespeed-/Fixie-Hersteller über den Schirm flattert. Mit jedem Neuen wird es für alle Anderen nicht gerade leichter, denn wie sollen die sich alle bitteschön voneinander differenzieren?

Snake Rides geht zumindest vertriebsseitig einen (in Deutschland) neuen Weg. Sie bieten Ihre Eingang-Modelle auf Basis eines Double Butted Stahlrahmens als individuell konfigurierbares Baukastensystem im Web an. Der Online-Konfigurator scheint durchdacht und die Komponenten machen einen guten Unter- und Mittelklasse-Eindruck. Die Lieferzeit von 10-14 Tagen (gepulvert wird erst nach Bestellung) und Preise unter 1.000 Euro könnten einige Käufer überzeugen.

Ob die Custom-Optionen und ein Online-Vertrieb allerdings langfristig als Unterscheidungsmerkmal ausreichen? Keine Ahnung, ich lasse mich überraschen. Was meint Ihr?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

66 − = 65