Ein Bike mit drei Gesichtern: Genesis Fortitude 29er

Die englischen Kollegen von Genesis haben ihre ohnehin schon breite Palette an Stahlrahmen-Bikes noch um ein weiteres Modell bzw. drei weitere Modelle ausgebaut.

Das Genesis Fortitude 29er mit stählerner Starrgabel erscheint auf Basis des gleichen, geschweißten Stahlrahmens aus Reynolds 725 mit dem hübschen, plattgedrückten Sitzrohr gleich in drei Varianten (und in jeweils 3 Größen).

Als Genesis Fortitude Singlespeed in dunkelgrau mit Shimano Freilauf, Naben und Scheibenbremsen.

Als Genesis Fortitude Race in orange mit Shimano SLX-Schaltung und Truvativ Kurbel  mit 1×10 Antrieb.

Als Genesis Fortitude Adventure in dunkelgrün mit Shimano Alfine 11, DT Swiss Felgen und mechanischen Avid BB-7 Scheibenbremsen.

Da sollte für jeden was dabei sein, wenn man auf einen etwas breiter ausgelegten Antrieb bzw. eine Federgabel verzichten kann.

PS: Hier ein interessantes Interview mit dem Fortitude-Designer Dominic Thomas bei den Kollegen von Privateer.

Ein Kommentar zu “Ein Bike mit drei Gesichtern: Genesis Fortitude 29er

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*