Die neue blaue Kraft: Bluecraft Bikes

Auch die Rahmenbauerszene in Deutschland wächst weiter: So tritt aktuell der Industriedesigner Mark Jahn aka Bluecraft Bikes aus Reutlingen auf den Plan, der u.a. bereits über Erfahrungen als Konstrukteur von Fahrradkomponenten gesammelt hat.

Bluecraft-Bikes-1

Er scheint sich augenscheinlich auf MTBs in allen möglichen Spielarten zu konzentrieren – vom immer noch seltenen Stahl-Fully bis zum eher Touring-tauglichen Alltagsmodell mit Gates Riemen. Dabei kommen seine Modelle alle mit Stahlrahmen aus CrMo-Rohren, die jedoch über vielfältige Rohrsatz- und Austattungsoptionen individualisierbar sind.

Bluecraft-Bikes-2

Das Highlight dürfte mit Sicherheit das Bluecraft OnFire sein, das Stahl-Fully für 130 oder 150mm Federweg am Hinterrad  und max. 140 bzw. 160mm Federgabeln. Zu fahren mit 26 Zoll oder 650B Laufrädern. Erhältlich in 4 Standardgrößen für 2.050 Euro. Maßrahmen gibt es natürlich gegen Aufpreis.

Bluecraft-OnFire-1

Bluecraft-OnFire-2

 

Hier Fotos weiterer MTB-Projekte. Die Preise für einen CrMo-Hardtailrahmen nach Maß beginnen übrigens bei 1.150 Euro

 

Bluecraft-FM414-1

Bluecraft-FM414-2

Bluecraft-HM113-1

Bluecraft-HM113-2

Bluecraft-MM214-1

Bluecraft-MM214-2

Bluecraft-MM314-1

Bluecraft-MM314-2

Bluecraft-VM514-1

Bluecraft-VM514-2

0 Kommentare zu “Die neue blaue Kraft: Bluecraft Bikes

  • Hallo,

    erstmal vielen Dank an Iwo für diesen Bericht!

    Zu der Frage bzgl. der Schutzbleche:
    Das Schutzblech an der Gabel ist von Bike-Components, fast identische Schutzbleche werden aber auch von anderen Firmen wie z.B. MarshGuard angeboten. Ich habe es bei diesem Rad bewußt „falsch“ montiert, also mit dem längeren Teil nach vorne und dem kürzeren Teil nach hinten. Das Schutzblech am Unterrohr ist ein SKS Mud-X Dirtboard. Man kann es an jedem Rahmen über Gummibänder befestigen, es kann sich dadurch allerdings leicht verdrehen. Ich habe daher zwei Gewinde ins Unterrohr gelötet und es angeschraubt. Das Schutzblech hat für diesen Zweck ab Werk mehrere Löcher, man kann das Schutzblech dadurch sogar in zwei versch. Höhen montieren. Das Schutzblech am Hinterrad ist ein SKS Beavertail XL.

    Herzliche Grüße

    Mark

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*