Die andere Form des Allrounders: Caminade Gravel

Den Stahlrahmen-Modellen von Caminade kann man dank ihrer ungewöhnlichen Konstruktion eine gewissen Eigenständigkeit nicht absprechen. Ob dieses Konstruktionsprinzip wirklich funktionale Vorteile hat, weiß ich nicht. In jedem Fall bieten die Räder einen nicht alltäglichen Look für Menschen mit etwas anderem Geschmack.

Das neueste Modell ist das Caminade Gravel, ein Crosser (oder vielmehr komfortabler Allround-Sportler) mit großer Reifenfreiheit von 44mm und Scheibenbremsen (mechanisch oder gegen Aufpreis hydraulisch). Der Stahlrahmen wird aus einem Mix aus Columbus- und eigenentwickelten Rohren gefertigt. Das Steuerrohr kommt in 44mm für seminintegrierte Steuersätze, die Ausfallenden hinten sind für 142 x 12mm Steckachsen konzipiert. Zum Set gehört eine tapered Carbongabel.

Das Ganze riecht eher nach Sport als gemütlicher Tour, wofür auch die fehlenden Schutzblech- und Gepäckträgerösen sprechen.

Caminade-Gravel-2

Caminade-Gravel-1

Die Rahmen- und Gabelfarbe sind individualisierbar. Das Caminade Gravel gibt es in 3 Größen. Kompletträder starten ab 3.499 Euro. Das Rahmenset kostet ohne Gabel 1.799 Euro, mit Columbus-Gabel 1.999 Euro und mit ENVE-Gabel 2.199 Euro.

Caminade-Gravel-3


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 48 = 58