Campa und Silberlot, sonst nichts: Jean-Pierre Ryffranck

Ich muss gestehen, dass ich vom Belgisch-Kanadischen Rahmenbauer und Werkzeugmacher Jean-Pierre Ryffranck, der in mehr als 30 Jahren über 600 Rennrad-Stahlrahmen gebaut hat, bislang nichts gehört hatte. Wie so oft hat mich ein freundlicher Leser darauf hingewiesen, dass es jetzt über ihn ein tolles Video gibt (Danke Anton!).

Hier bitteschön. Das Französisch, das ich ohnehin kaum bis gar nicht beherrsche, ist gewöhnungsbedürftig. Aber zum Glück gibt es englische Untertitel. Dass er offensichtlich Kunden abgewiesen hat, die keine Campagnolo-Teile verbauen wollten, spricht für einen konsequenten Charakter des heute 86jährigen Herrn ;o)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 3