Bemerkenswert anders: Stelbel

Die italienische Stahlrahmen-Marke Stelbel, benannt nach Gründer Stelio Belletti, gibt es bereits seit 1975. Zwei Jahre zuvor kam Stelio auf die unerhörte Idee, die Rahmenrohre nicht durch Muffen zu verbinden, sondern TIG zu schweißen. Das hierfür 1975 angemeldete Patent führte zum Start der Marke Stelbel, die 1990 wieder ihre Tore schloss und 2013 wieder zum Leben erweckt wurde.

Heute zählt Stelbel für mich zu einer der spannendsten Stahlrahmen-Marken im Rennrad-Bereich. Warum? Weil Stelbel moderne Technologien mit geschmackvoller Rahmengestaltung und individuellen Details zu einem Ganzen mit eigener Handschrift kombiniert.Übrigens hatte ich Stelbel schon länger auf dem Zettel, wurde dann aber durch die Nachricht eines Lesers (Danke Harald!!!) zu diesem Beitrag gezwungen ;o)

Hier das aktuelle Programm im Überblick:

Stelbel Integrale: Die Replik des Original Stelbel TIG-Rahmens aus den 70ern aus Columbus SL mit 1 Zoll Steuerrohr und Gewindegabel sowie dem charakteristischen Gabelkopf.  Zu haben ab 1.250 Euro (zzgl. MwSt.).

Stelbel-Integrale-1

 

Stelbel-Integrale-3

Stelbel Rodano: Langstrecken-Rennrad mit Oversize-Rahmen aus Columbus Rohren (Stelbel verwendet ausschließlich Columbus Rohrsätze, die nach eigenen Vorgaben gefertigt werden), Carbongabel mit 46mm Steuerrohr und ovalen Kettenstreben mit innenverlegtem Schaltzug. Ab 1.470 Euro (zzgl. MwSt.).

Stelbel-Rodano-1

Stelbel-Rodano-2

Stelbel SB/03: Renntaugliches Rennrad mit Oversize-Stahlrahmen, tapered 1,5 Zoll Steuerrohr, PressFit 30 Tretlagergehäuse und fetten, ovalisierten 36mm Kettenstreben. Mit Carbongabel und komplett innenverlegten Zügen ab 1.630 Euro (zzgl. MwSt.).

Stelbel-SB03-1

Stelbel-SB03-2

Stelbel Ortica: Das Bahnrad mit Bahn-spezifischer Carbongabel, 46mm Steuerrohr und  tollen Ausfallenden ab 1.390 Euro (zzgl. MwSt.).

Stelbel-Ortica-1

Stelbel-Ortica-2

Stelbel Nina: Der Disc-Cyclocrosser mit flexiblen Ausfallenden für Singlespeed- oder Kettenschaltungsbetrieb, tapered 1,5 Zoll Steuerrohr und Carbongabel für 1.540 Euro (zzgl. MwSt.).

Stelbel-Nina-1

 

Stelbel-Nina-3

Alles in allem: Sehr spannendes Sortiment für anspruchsvolle Fahrer zu durchaus akzeptablen Preisen.

 


8 Kommentaren

  1. Dietmar Weiden sagt:

    Wow…DAS ist mal was!

  2. retorix sagt:

    Das Integrale … genau so als Komplettrad … ein Traum!

  3. stiif sagt:

    Danke für das Vorstellen von Stelbel!
    Mein Nina ist jetzt gerade am fertig werden, wir werden hoffentlich einen schönen Frühling und dann noch ganz viele dreckige Winter miteinander verbringen ;-)

  4. Ui Ui Ui,

    ich glaub das Nina wirds und mein Cannondale CX1 wird zerlegt.
    @stiif kann man Bilder sehen? :)

  5. stiif sagt:

    Ja gerne,
    ich kann dir ein paar Bilder per Mail schicken, oder vielleicht braucht Iwo ja noch was für einen Follow-up Beitrag. Ich bin nach wie vor vom Design wie von den Fahreigenschaften begeistert!

  6. Oh gern!
    davidhellmann.com at gmail.com :)

    Was haben die von dir wegen der Größe gebraucht? Wollte mir eigentlich nen All City Nature Boy Disc holen aber der geht dann nur als SSP zu fahren.

    Danke schon mal!

  7. stiif sagt:

    Kommen morgen!

  8. Jan S. sagt:

    Woher kommen die Preisangaben? Direkt vom Hersteller? Wäre ganz interessant, dadrüber Bescheid zu wissen, damit man nicht extra eine Mail direkt an Stelbel schreiben muss.
    Das Nina wäre schon eine schöne Sache…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 4