Expedition in die Vergangenheit: Stanforth Kibo

Als 1985 Richard und Nicholas Crane den Kilimandscharo mit 2 Stahl-ATBs auf dem Buckel und unter dem Hintern in Angriff nahmen, ahnten sie sicher nicht, dass knapp 30 Jahre später jemand auf die Idee kommen könnte, den Style dieser Urzeit-ATBs – und den Geist dieser Expedition – wiederzubeleben.

Stanforth_Kibo_1

Stanforth_Kibo_5

Das Stanforth Kibo (“Kibo” ist der Name des Kilimandscharo-Gipfels) ist wie eine Reise in die Vergangenheit des All Terrain Bikes: Der gemuffte Stahlrahmen mit waagerechtem Oberrohr und gemuffter Stahlgabel aus Reynolds 631 wird vom namhaften UK-Rahmenbauer Lee Cooper gebaut. Das Ganze kommt scheinbar nur als Komplettbike, was ich ziemlich schade finde, denn gerade bei Retro-Stahlrahmen sollte ein Custom-Aufbau über ein Rahmen-/Gabelset möglich sein.

Stanforth_Kibo_2

Die Ausstatttung bietet u.a. einen Deore-/XT 9-fach-Antrieb mit Sturmey Archer Daumenschaltern, Deore-/Rigida Sputnik Laufräder, Brooks Sattel, Nitto-Vorbau und Genetic-Cantis. Befestigungen für 3 Flaschenhalter, Schutzbleche und Gepäckträger vorne und hinten sind eh klar. Aus den Infos geht nicht hervor, wie viele Rahmengrößen es gibt. Aber eins ist sicher: die glänzend schwarze Pulverlackierung.

Kostenpunkt: 1.395 Pfund (= knapp 1.700 Euro)

Stanforth_Kibo_3

Stanforth_Kibo_4

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

1 Kommentar

  1. Pingback: richtig retro | de velo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 − = drei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>