EHBE 2010 Countdown: 2SoulsCycles im Interview

Nur noch knapp 2 Wochen, bis die zweite European Handmade Bicycle Exhibition in Schwäbisch Gmünd von 21. – 23. Mai ihre Tore öffnet.

Grund genug für den Stahlrahmen-Blogger, die Organisatoren um ein kurzes E-Mail-Interview zu bitten. Ingo Brantl und Indra Sarkar, die beiden Cycle-Seelen hinter 2SoulsCycles und der EHBE, kamen der Anfrage in Zeitfahrtempo nach:

Wie seid Ihr mit der bisherigen Ausstellerzahl zufrieden?
Letztes Jahr sind wir mit der Vorstellung gestartet: „Wenn sich 25-30 anmelden, machen wir’s“. Es waren dann sogar 69 aus 12 Ländern. Dieses Jahr werden es voraussichtlich 87 Aussteller, wir sind so gut wie ausverkauft – und sehr zufrieden. Bitte Halle anbauen ;)

Welche Besucherzahlen erwartet Ihr oder erhofft Ihr Euch?
Mit Erwartungen ist es immer schwer – auf welcher Grundlage sollte man das tun? Nach 2.700 letztes Mal wäre alles ab 5.000 denke ich gut.

Was sind für Euch die Highlights der EHBE 2010?
Wir freuen uns darauf, den Randonneur „build off“ zwischen Le Cadre und Julie Racing Design zu präsentieren, und sind besonders gespannt auf das „handmade“ Jahrbuch der Velonauten. Außerdem freuen wir uns, einige neue Rahmenbauer dabei zu haben, die sich bei uns zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentieren.

Wie viel Zeit verbringt Ihr derzeit pro Tag mit der Messe-Organisation?
Ab 4 Wochen vor dem Termin jeder rund 12 Stunden – unterschiedlich verteilt.

Ist die EHBE mehr ein ideelles Projekt oder verdient Ihr damit auch Geld? Vielleicht auch in Form von Aufträgen für 2SoulsCycles?
Bis jetzt noch ziemlich ideell, wir müssen aber einen Zwischenweg  finden, der die Preisstruktur erschwinglich für  kleine Firmen hält und unseren Aufwand trotzdem finanziert. Teil der Idee und Philosophie ist immer „preiswert“, d.h. alle Seiten sollen für die abgelieferte Qualität angemessen entlohnt werden. 2soulscycles ist auf Grund der vielen EHBE-Arbeit im moment etwas auf Eis gelegt.

Habt Ihr Zahlen oder Feedback darüber, wie erfolgreich die EHBE 2009 für die Aussteller war?
Wir wollen das ungern in Zahlen, d.h. wohl in Aufträgen gemessen haben, denn es geht ja zunächst mal darum, überhaupt eine Plattform und Öffentlichkeit für die Branche zu schaffen. Und gerade bei Maßrahmen durchlaufen viele Kunden oft längere Entscheidungsprozesse, da kann man nicht sagen: „Hab‘ ich auf der EHBE gesehen – kauf ich!“

Wie lange braucht Ihr, um Euch wieder vom Messestress zu erholen?
Erholen muss nebenher gehen : )

Was sind Eure nächsten Pläne bei 2Soulscycles?
Die Website mal wieder updaten. Verschiedene Ausfallenden-Projekte. Wir möchten die Produktion voll ins Haus holen. Und 29er Bikes werden immer mehr zum Thema.

Übrigens: Eine Frage blieb noch offen: „Wie würdet Ihr jemanden, der die EHBE noch nicht kennt, die Messe in 2 Sätzen schmackhaft machen?“ Aber mal ehrlich: das ist wirklich verdammt schwer zu beantworten. Und ich werde so schnell nicht locker lassen … ;o)


2 Kommentaren

  1. Liebe Stahlrahmen-Gemeinde, nicht gerade die feine Art, Bilder von mir (freier Journalist), die ich dem RadMarkt mit einem Artikel geliefert habe, ohne Nachfrage zu klauen und abzubilden siehe
    http://stahlrahmen-bikes.de/stahlrahmen-hersteller/ehbe-2010-countdown-ingo-indra-im-interview

    Bin ich grad draf aufmerksam gemacht worden und muß sagen – wenn Ihr schon mit so was anfangt – was ich als freier Journalist davon halten sollt, wenn Ihr Euch schon genauso verhaltet wie irgendwelche Großbonzen, die es krachen lassen und nicht nach links und rechts gucken? Schon mal was von Respekt gehört?
    Gruß, Jo Beckendorff

  2. Iwo sagt:

    Pardon. Das Foto sowie die Nennung und Verlinkung der Quelle plus der Name des Fotografen wurden gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.