Der stählerne Flug des Falken: Rennstahl Bikes

Manche von Euch werden Falkenjagd als Hersteller von individuellen Titanbikes kennen. Da es ja bekanntlich nie zu spät ist, vernünftig zu werden bzw. seine Geschäftsfelder zu erweitern, starten die jagenden Falken jetzt eine weitere Marke, die sich auf den Werkstoff Stahl fokussiert.

Rennstahl als Markenname führt vielleicht etwas auf die falsche Spur, denn es handelt sich bei den aktuell 3 Modellen eben nicht nur um Stahlrahmen-Bikes, die für den Radrennsport ausgelegt sind. Die namenlosen Modelle eignen sich vielmehr mit verschiedenen Antriebstechnologien und Rahmenkonstruktionen für unterschiedliche Einsatzgebiete:

Die Modelle “Getriebeschaltung 853″ und “Kettenschaltung 853″ sind im Grunde ein Touring-Modell mit verschiedenen Antrieben. Beiden gemeinsam ist der Stahlrahmen und die Stahlgabel aus Reynolds 853. Der Rahmen wurde als Disc-Modell für 650B Laufräder entwickelt, veträgt aber anscheinend auch 28 Zöller und kann auch mit Federgabel ausgestattet werden.

Was gibt es noch: Ösen für Schutzbleche und Gepäckträger/Lowrider, 3 Flaschenhalter, 142 x 12 mm Steckachse hinten, 44mm Steuerrohr mit semiintegriertem Steuersatz,  integrierter Ständerhalter, innenverlegte Lichtkabel. Um den vielfältigen Kundengeschmäckern gerecht zu werden, gibt es das Ganze auch noch als Rohloff- oder Kettenschaltungsvariante mit herkömmlichem Tretlagergehäuse. Allen Varianten gemeinsam sind satte 165 kg Maximalgewicht, was auch für volle Beladung ausreichen dürfte.

Das Modell “Rennsport 931″ hat da schon ganz andere Aufgaben. Der MTB-Edelstahlrahmen aus Reynolds 931 soll sich dank sportlicherer Geometrie auch für die flottere Gangart eignen. Ihn gibt es als 650B und 29er Variante, ebenfalls mit 44mm Steuerrohr und semiintegriertem Steuersatz, 92mm Pressfit Tretlagergehäuse und Syntace X-12 Steckachsensystem hinten.

Ebenfalls aus 931 Edelstahl ist der 28 Zoll Crosser mit 86,5mm oder PF30 Pressfit Tretlagergehäuse und Syntace X-12 Steckachse hinten.

Preise gibt leider noch keine. Aber gerade das Stahlmodell sieht mir schwer nach einer sehr vielseitigen Plattform für individuelle Touring-/Reise-/Fitness-/Alltagsbikes aus. Wenn ich auch für ein Hardcore-Reiserad die gute alte 26 Zoll Variante vermisse. Aber alles mit einem einzigen Rahmen zu erschlagen, ist dann vielleicht doch etwas schwierig.

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

5 Kommentaren

  1. Christoph sagt:

    Beiden gemeinsam ist der Stahlrahmen und die Stahlgabel aus Reynolds 853.

    Die Gabel ist ziemlich sicher nicht aus Reynolds 853, da es innerhalb des 853-Sortiments keine Gabelbeine oder als solche geeigneten Rohre gibt. Ich glaube nicht, dass für derart kleine Auflagen die Sonderanfertigung entsprechender Rohre der 853-Klasse wirtschaftlich sinnvoll wäre.

  2. Christoph sagt:

    Ah, anscheinend gibt es neuerdings doch Gabelbeine, die eigentlich für 29er-Unicrown-Gabeln gedacht sind. Vielleicht sind’s die.

  3. cb sagt:

    Seltsame Zusammenstellungen. Ich finde, sie sehen aus, als seien sie für Kunden bestimmt, bei denen überwiegend im Keller herumstehen.

  4. Alex sagt:

    Das Pinion Rad gefällt mir ausgesprochen gut, vor allem die massive Rahmenbrücke. Die anderen Modelle sind ganz “nett”, eher stahltypisch unauffällig – bis auf die Steckachsen…

  5. Tobi sagt:

    Die Anlehnung an die ältere Schwesterfirma Falkenjagd ist unverkennbar: Ausfallenden, Slider, Steuerrohr, Pinionbrücke, Tretlagergehäuse, Anschläge – alles gleich, aber durchaus stilvoll umgesetzt. Der Crosser mit Syntace X12 Steckachsen hinten und 15mm Achse vorne ist doch mal lecker. Gerade im Hinblick auf die bevorstehende Jahreszeit…
    Aber welcher Laufradsatz würde da passen außer z.B. einer von tune?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs − = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>