Neuer Stahl für den Stahlrahmen-Blogger: Kona Big Rove ST

Vielleicht ist es einigen von Euch aufgefallen, dass ich derzeit mein schönes Retro-MTB mit Sachs Quarz Gruppe zum Kauf anbiete. Da scheint es klar, dass ich dafür einen Ersatz brauche, auch wenn ich wirklich nicht zum Sammeln neige. Und auch wenn mein Vogel Randonneur weiterhin das erste Bike der Wahl bleiben wird.

Dennoch habe ich mich schon Anfang des Jahres auf die Suche nach einem Stahlrahmen-Komplettbike gemacht, das folgende Kriterien erfüllen sollte:

  • Geeignet für MTB-Reifen und leichte Offroad-Einlagen ohne Trail-Ambitionen
  • Entspannte, tourentaugliche Geometrie
  • Schutzblech- und Gepäckträgeroption
  • Solide Komplettausstattung als Basis für individuelle Ausbaustufen in der Zukunft
  • Preis unter 1.500 Euro

Mit diesem Kriterienkatalog wurde es dann schon richtig dünn. Letztendlich blieb das Kona Big Rove ST (ST steht für STeel) übrig, die MTB-Variante des Allroaders Kona Rove.

Und hier ist es, natürlich schon mit einigen individuellen Anpassungen. Die wesentliche Grundausstattung habe ich beibehalten: SRAM X5/X7 Mix, WTB Laufräder, Kona Vorbau und Sattelstütze.

Kona-BigRove-1

Den Kona Flatbar habe ich gegen einen Jones H-Bar mit roten Lenkerbandstücken getauscht, weil mir bei Flatbars immer die Hände einschlafen und ich vom gewohnten Rennlenker her verschiedene Griffpositionen schätze. Den Kona Sattel habe ich natürlich gegen einen wunderschönen roten Selle Anatomica Ledersattel getauscht, weil mir nichts anderes mehr unter meinen Hintern kommt. Die Flaschenhalter sind passend dazu auch rot.

Kona-BigRove-2

Statt der serienmäßigen Schwalbe Big Apple nutze ich derzeit Maxxis Crossmark  29 x 2.1 Reifen. Die Big Apples spare ich mir für gemütliche Touren auf. Anstelle fest montierter Schutzbleche habe ich mich doch für flexiblere Modelle von SKS entschieden. Und ich denke auch über Rahmentaschen für Touren nach.

Kona-BigRove-3

Und wie fährt sich das Ganze? Wirklich bequem, langstreckentauglich und auch mal sportlich. Eben wie gewünscht ein universell nutzbares Bike. Übrigens schlafen mit mit dem Jones H-Bar die Hände tatsächlich nicht ein. Der Rest funktioniert tadellos. Eventuelle Upgrades des SRAM-Antriebs und der Scheibenbremsen möchte ich für die Zukunft allerdings nicht ausschließen. Aber das hat noch Zeit.

Kona-BigRove-4

 


14 Kommentaren

  1. Manfred sagt:

    Hallo Ivo!

    Wo hast du denn in Deutschland den Sattel und den Jones – H Bar gekauft? Danke für die Info Manfred

  2. Iwo sagt:

    Hallo Manfred,
    den Sattel habe ich in den USA direkt bei Selle Anatomica gekauft. Früher gab es noch deutsche Quellen, aber ich kenne jetzt keine mehr. Den Jones H-Bar gibt es in Hamburg: http://www.bikesteelborrow.com/

    Viele Grüße
    Iwo

  3. Matthias sagt:

    Hallo Ivo!
    Als bisher stiller, aber regelmäßiger Leser erst einmal ein grosses Lob und “Daumen hoch” für deinen Blog! Ich habe mir gerade vor einer Woche die Rennlenker-Variante Rove ST gekauft, nutze es zum Pendeln, hoffentlich auch für viele sportliche Touren und bin bisher sehr begeistert von dem Rad. Wünsche dir viel Spaß und viele unfallfreie Kilometer mit deinem Rove!

  4. Iwo sagt:

    Danke, den Spaß habe ich aktuell schon. Dir auch weiterhin viel Vergnügen mit dem “normalen” Rove.

    VG
    Iwo

  5. André sagt:

    Selle Anatomica kann man auch hier bekommen: http://shop.planet-used.com/shop/de/selle-anatomica-titanico-ledersattel.html

    Beste Grüße
    André

  6. Manfred sagt:

    Hallo Ivo, hallo Andre!

    Danke für eure Antworten!!!

    Gruß aus Tirol Manfred

  7. Bene sagt:

    Grüß Gott Iwo,

    ich spiele schon seit Wochen mit dem Kauf eines Big Rove ST, weswegen ich umso mehr über deinen Artikel freue! Ich binde mir nur leider mit der Rahmengröße unsicher: ich bin 1,79 m groß habe aber eine lange Schrittlänge mit 87,5 cm. Kannst du mir hier aus deiner Erfahrung mit dem Bike eine Empfehlung zu L oder M/L aussprechen?

    Besten Dank schonmal,
    Bene

  8. Iwo sagt:

    Hallo Bene,
    also ich bin 1,80 und fahre L. Ich habe nicht ganz so lange Beine. Die Geometrie vom Big Rove ist eher tourenorientiert aufrecht. Bei deinen langen Beinen würde ich eher L empfehlen. Das hängt aber auch mit deiner gewünschten Sitzüposition zusammen.

    Viele Grüße
    Iwo

  9. Bene sagt:

    Hi Iwo,

    vielen Dank für deine Antwort! Ich dachte mir schon, dass es auch bei mir eher Richtung L gehen wird. Deine Antwort bestätigt mich jedenfalls schonmal bei der Rahmengrößenauswahl.

    Beste Grüße aus Ulm
    Bene

  10. Benjamin sagt:

    Hallo nochmal,

    ich wollte nur durchgeben, dass es tatsächlich das Kona Big Rove ST geworden ist. Ein herrliches Gefährt! Aktuell erhältlich im Web für 660€ (es muss sich wohl um einen Preisfehler handeln?!).

    Danke jedenfalls für die Infos vorab.

    Beste Grüße
    Benjamin

  11. Iwo sagt:

    Hallo Benjamin,

    super, dann viel Spaß mit dem Teil. 660 Euro wäre tatsächlich ein krasses Schnäppchen ;o)

    Viele Grüße
    Iwo

  12. Daniel sagt:

    Hallo Iwo

    Wie breite Pneus kann man max. montieren?

    Viele Grüsse
    Daniel

  13. Iwo sagt:

    Hi Daniel,

    bei 2.1 bis 2.2 ist Schluss. Ich fahre 2.1 Maxxis Crossmark oder 50er Schwalbe Big Apple.

    VG
    iwo

  14. Daniel sagt:

    Hallo Iwo

    So, der graue Esel steht nun im Stall, bin total begeistert, hat Aehnlichkeiten mit meinem ersten Mountainbike vor x Jahren. Back to the roots und raus in die Natur :o)….

    Beste Grüsse
    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 51 = 56