Maximal italo-amerikanische Verbindung: Cicli Il Massimo

Wenn eine Bike-Marke “Il Massimo”, also “das Maximum” heißt, sollte man einiges erwarten können.

Meister-Rahmenbauer Mauro Mondonico, der auch schon unter eigenem Namen unterwegs war und dessen Familie bereits seit 1929 Massrahmen baut, ist bei Cicli Il Masssimo der sogenannte Technische Direktor, der sich darum kümmert, dass die bestellten Rahmen so aussehen wie erwartet.

Interessanterweise werden die Räder aber nicht in Mailand/Italien vertrieben, wo Mondonico ansässig ist, sondern bei Smart Cycles in Norwalk/Connecticut – im Radladen von Alex Stanek, der offensichtlich die Bestellungen entgegen nimmt. Was die Frage aufwirft, ob IL Massimo eine italienische oder amerikanische Marke ist. Ich tendiere stark zur italienischen Variante.

Wie auch immer: Bei Cicli Il Massimo gibt es nicht nur jede Menge Stahlrahmen fürs gepflegte Rennrad bzw. Bahnrad bzw. Cyclocrossrad, sondern auch ebensolche aus Alu und Carbon, über die ich verständlicherweise den Mantel des Schweigens hülle. Hier ein paar Beispiele der Stahlrahmen aus dem Hause des Maximalismus:

Cicli-Il-Massimo-1

Cicli-Il-Massimo-2

Cicli-Il-Massimo-3

Cicli-Il-Massimo-4

Cicli-Il-Massimo-5

Cicli-Il-Massimo-6


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

56 − 47 =