Im Namen der Geschichte: Starley JKS SS Edelstahl-Renner

Die britische Bikemarke Starley wurde nach den mir völlig unbekannten britischen Fahrrad-Pionieren James und John Kemp Starley benannt, die beide im 19. Jahrhundert in der Fahrrad- und Automobilbranche ihr Unwesen trieben.

Starley hat einen unübersehbaren Hang zu Renn- und Zeitfahrrädern aus Carbon. Klar, dass hier ein Stahlrahmen-Bike zur Abrundung nicht fehlen darf.

Das Starley JKS SS (nach John Kemp Starley) ist genauer gesagt aus KVA-Edelstahlrohren geschweißt. Als moderner Vertreter seiner Gattung kommt es mit tapered Steuerrohr, BB30 Innenlager und einer (wie so oft) furchtbar breiten Carbongabel.

Das Starley JKS SS gibt als Komplettrad in 5 Größen mit praktisch jeder relevanten Gruppe von Shimano, SRAM und Campagnolo ab 2.300 Pfund (= 2.770 Euro mit Shimano 105).  Das Rahmen-/Gabelset ist für 1.499 Pfund (= 1.800 Euro) zu haben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 29 = 31