Ticktacktick in Stahl und Leder: Shinola Bicycles

Vor ungefähr einem Jahr habe ich schon einmal über die Detroiter Manufaktur Shinola geschrieben. Was damals noch als Konzept in fortgeschrittenem Stadium erschien – die Kombination aus Fahrrad-, Uhren- und Leder-Accessoire-Manufaktur – zeigt jetzt schon ein ausgereiftes Bild.

Für mich besonders interessant sind natürlich die drei aktuellen Stahlrahmen-Modelle, deren Stil sich gut ins Gesamtkonzept einfügt.

Shinola The Runwell: Tourer im Porteur-Stil mit gemufftem Stahlrahmen und Stahlgabel aus True Temper Rohrsatz, Shimano Alfine 11 Antrieb, Scheibenbremsen, Sun Felgen und FSA F. Gimondi Kurbel. Komplett zu haben in 3 Farben für 2.950 Dollar (= 2.200 Euro).

Shinola The Runwell Di2: Limitiertes Sondermodell mit Shimano Alfine Di2 Antrieb für 4.950 Dollar (= 3.700 Euro).

Shinola The Bixby: Citybike bzw. Cruiser mit geschweißtem Stahlrahmen und Stahlgabel aus True Temper Rohrsatz, Shimano Nexus 3-fach Antrieb, Scheibenbremsen, Sun Felgen und FSA F. Gimondi Kurbel. Komplett zu haben in 2 Farben für 1.950 Dollar (= 1.450 Euro).

Shinola The Women’s Bixby: Das weibliche Pendant mit tiefem Durchstieg und gleicher Ausstattung zum gleichen Preis.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 4