Klassische Aufbauarbeit mit Exotik-Flair: GS Velo Yasujiro Dura Ace

Was tut man, wenn eine 25er Jubiläumsgruppe der Shimano Dura Ace im Köfferchen rumliegen hat? Na klar, man organisiere sich einen echt exotischen Rennrad-Stahlrahmen aus Japan und baue das Rad damit fachmännisch auf.

GS_Yasujiro_1

GS_Yasujiro_2

Das Ergebnis von GS Velo aus Dresden (auch bekannt mit der Eigenmarke Gabriel) kann sich durchaus sehen lassen. Der nur klarlackierte Fillet Brazed  Yasujiro-Rahmen (= eine Marke des Rohrherstellers Tange) blinkt in gleichem Maß wie die schönen Dura Ace Komponenten. Gemeinsam mit den Dura Ace Laufrädern ergibt sich ein nicht alltägliches, harmonisches Ganzes, ohne komplett retro zu wirken.

GS_Yasujiro_4

GS_Yasujiro_3

GS_Yasujiro_5

GS_Yasujiro_6

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

1 Kommentar

  1. Alex sagt:

    Lecker, wobei die nachträglich eingebrachten Anlassfarben einfach nur Panne sind…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


eins × = 3

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>