Frischer Cross-Stahl aus England: Genesis Fugio

Neben dem Croix de Fer Allround-Touren-Crosser plant Genesis fürs nächste Jahr nun auch einen “echten” Cyclocrosser mit Reynolds 853 Rahmen, Vollcarbongabel und Scheibenbremsen: das Genesis Fugio.

Wann es losgeht, scheint noch nicht ganz klar zu sein. Zumindest die Preisvorstellung für Stahlrahmen und Carbongabel liegt auf dem Tisch: sie soll zwischen 699 und 750 Pfund betragen, was etwa 870-930 Euro entspricht – angemessen würde ich sagen. So sieht derzeit der Prototyp aus. Hübsch, bis auf die (für meinen Geschmack) sehr wuchtige Gabel.

Aus den Kommentaren der ersten Begutachter lässt sich auch der Wunsch nach einer Stahlgabeloption herauslesen. Mal sehen, ob die Genesis-Macher sich überreden lassen.

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

1 Kommentar

  1. svenski sagt:

    …die gehören sicher zu denen, die die stimmigsten zeitgenössischen Stahlräder bauen. Vermutlich unter anderem, weil sie da eher undogmatisch rangehen. Produktpalette und -spezifikationen sind jedenfalls ziemlich i.O., und wenn dann noch ein Rennrahmen aus 953 kommt [lechz...] ;)

    Gruß, svenski.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 5 = eins

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>