Eltern-Kind-Initiative in Stahl: Victoire de Ville & Petit Bi

Anlässlich des zweijährigen Bestehens des Pariser Radladens „En Selle Marcel“ hat Victoire Cycles gemeinsam mit dem Shop-Chef ein wirklich schönes Duo auf die Felgen gestellt:

Das Victoire De Ville als Elternrad kommt mit schlankem Stahlrahmen und Stahlgabel mit Doppelplatten-Gabelkopf, integriertem Front-Gepackträger und Zweigang-Nabenschaltung. Gebremst wird nur vorne mit einem Mittelzugbremsen-Nachbau á la Mafac. Die grazilen Sitzstreben und Ausfallenden mache wirklich etwas her. Nur auf das nach vorne abfallende Oberrohr könnte ich bzw. mein Rücken und meine Handgelenke gut verzichten.

Das dazu passende Kinder-Laufrad Victoire Petit Bi in gleicher Lackierung und mit gleichem Custom-Vorbau gefällt mir auch ausnehmend gut.

Das Duo wird ab 25. Fabruar in besagtem Laden ausgestellt und ist danach (auch einzeln) käuflich zu erwerben. Preise kenne ich leider noch keine.


2 Kommentaren

  1. Jonas sagt:

    Hi,

    ja, das ist ja mal ein wirklich schickes Laufrad. Allerdings wirkt der Lenker etwas überdimensioniert. Wenn es den gleichen Custom-Vorbau hat, dann hat es vermutlich einen kurzen Erwachsenen-Lenker dran? Die riesigen Griffe deuten ja ebenfalls darauf hin. Das wäre natürlich nicht so schön, hier wäre ein Kinderlenker mit geringerem Durchmesser wünschenswert. Ich möchte ja auch kein Gerüstbau-Rohr als Lenker an meinem Rad…

    Grüße

  2. botchjob sagt:

    bzgl der behauptung es gäbe nur eine Bremse wäre ich etwas vorsichtig ;)

    die Verstärkung am hinteren rahmendreieck, auf höhe des Ausfallendes, deutet auf die dort geplante Einleitung von Bremskräften hin (vgl scheibenbremsstahlrrösser)

    wenn man genau hinschaut könnte man gar anlötteile und den entsprechenden steg zur rücktrittnabe erblicken …

    der hinweis auf die „coaster brake“ sollte dann alle zweifel ausräumen.

    die verkabelung der gangschaltung scheint man dafür aber frech unterschlagen zu haben. naja die zielgruppe findet das noch schnell genug raus ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 14 = 15