Compact-Tandem: In der Kürze liegt die Würze

Herkömmliche Tandems haben einen entscheidenden Nachteil: die enorme Länge von teilweise 2,50 m, die den Transport nicht immer zum Vergnügen macht. Darüber hinaus sorgt der entsprechend lange Radstand zwar für große Stabilität, gleichzeitig aber auch für weniger Spaß bei sehr engen Kurven und U-Turns.

Das muss doch besser gehen, sagte sich Dipl.-Ing. Peter Frieden und entwarf das Compact-Tandem. Wie der Name schon sagt, zeichnet es sich durch einen kurzen Radstand von nur 1,53m aus, was 20-30 cm kürzer ist als der anderer Tandems. Und auch die Gesamtlänge schrumpft um ein entsprechendes Maß auf ca. 2,20m.

Erreicht wird dies durch eine Rahmengeometrie mit kürzeren Rohrlängen, die (bei entsprechender Komponentenwahl) laut Hersteller trotzdem Fahrer bis zu 2m verträgt. So kommt es, dass der doppelt konifizierte Stahlrahmen (ohne Gabel) nur rund 4 kg wiegt und das Komplett-Tandem (je nach Ausstattung) auf nur 18,7 kg kommt.

Das Compact-Tandem wird in einer “Sportversion” (u.a. ohne Gepäckträger und Schutzbleche) und einer “Tourenversion” jeweils mit Suntour-Federgabel, mechanischen Avid BB7 MTB Scheibenbremsen und  Deore bzw. Deore XT Ausstattung angeboten. Die Preise fürs Komplett-Tandem liegen jeweils bei rund 4.000 Euro.

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

2 Kommentaren

  1. André sagt:

    Mhm, interessantes Konzept, am Ende aber doch nur 30cm kürzer als andere Tandems? Keine wirklich sportliche Geometrie möglich und man sitzt den Vordermann sprichwörtlich im Nacken.
    Irgendwie halte ich hier ein zerlegbares Tandem für eine bessere Lösung, da mir die Abstriche bei dem Fahrrad als Tandemfahrer nicht so richtig zusagen würden.
    Aber vielleicht unterschätze ich das Gefährt auch nur?

    André

  2. Ogando sagt:

    Hallo André,
    eine gestrecktere sportliche Sitzposition mit Vorlage, so wie Trekking- und Crossbiker sie für gewöhnlich verstehen, wird ermöglicht durch einen geraden Lenker vorne und durch eine zusätzlich angebrachte zweite Griffposition am hinteren Lenker in einer seitlichen Winkelung nach Vorliebe, was bei Wahrung der Beinfreiheit für den vorderen Fahrer möglich ist.
    Das COMPACT-tandem will gar kein langes Renntandem sein, auf dem man fast im Liegen fährt. Innerhalb des empfohlenen Körperbaus für dieses Tandemkonzept (Körpergröße bis ca. 185cm bei gut 90 kg plus Reisegepäck pro Fahrer) ist die Sitzposition bei diesem Konzept zwar etwas dichter aber sozialverträglich und bietet dafür insgesamt Vorteile, auf die andere Tandemkonzepte verzichten müssen.

    Konzeptionsfragen sind Gewichtungsfragen von Eigenschaften, die einer Zielgruppe wichtig sind, für die der Konstrukteur eine Lösung anbietet. Wer mit bestehenden Tandemkonzepten zufrieden ist und keine oder andere Wünsche offen hat, sollte seinem bevorzugten Fuhrpark guten Gewissens treu bleiben, denn es sind ja einige sehr gute Lösungen für das Tandemfahren ersonnen worden und wir kennen seit den späten 40er Jahren fast alle.

    Wir wussten genau, was wir mit dem Konzept des COMPACT-tandem erreichen wollten, das für seinen Einsatzbereichs bis in die letzten Winkel der Konstruktion ….. ausgereizt wurde: so kurz wie sinnvollerweise nötig, um auf Parkwegen zu wenden und um sich auf engen Radwegen urban sicher zu bewegen, Federungskomfort für zwei Fahrer auf Kopfsteinpflaster und Hindernissen, leichtes Gewicht in voller Tourenausstattung, verschleissarm optimierte Konstruktion des Antriebs auf Basis universal verfügbarer und unter Tandemanforderungen belastbarer Komponenten bei guter Geschwindigkeit und Bergtauglichkeit, Kofferaumtransport in PKW-Kombis bei ausgehängten Laufrädern ohne Trägeraufbauten-Geraffel, kein tägliches Zerlegen von Rahmen und öligen Kettenelementen – je nach Reisestil. Einer unserer Abnehmer besitzt insgesamt 4 Tandems und wird das COMPACT-tandem nicht mehr eintauschen. Man kann ein Tandem natürlich noch ganz anders bauen. Aber das wäre folgerichtig wieder ein anderes Konzept mit einem anderen Mix von Fahreigenschaften und Einsatzbereichen.

    Ogando

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht × = 48

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>