Ausgezeichneter Frischling: Stinner Frameworks

Es ist gut, wenn immer wieder neue Rahmenbauer mit dem speziellen Faible für Stahlrahmen auf den Markt kommen. Dies könnte dafür sprechen, dass die Nachfrage tatsächlich wächst. Dies könnte allerdings auch bedeuten, dass manche Rahmenbauer, die ohnehin schon zu kämpfen haben, in Zukunft mangels Aufträgen verschwinden werden.

Im Land der angeblich unbegrenzten Möglichkeiten scheinen das Rahmenbauer-Reservoir und die Kundennachfrage nach Maßrahmen weiter grenzenlos zu sein. Oder immer mehr Rahmenbauer müssen sich den gleichen Kuchen teilen, was zu oben genanntem Ergebnis führen dürfte.

Wie auch immer: bei der NAHBS 2012 wurde auch wieder der Rookie des Jahres gewählt. Sieger in diesem Jahr ist Newcomer Aaron Stinner aka Stinner Frameworks aus Santa Barbara/Kalifornien. Sein Show 29er mit (der von mir sehr geschätzten und von immer mehr Rahmenbauern wiederentdeckten) Bi-Laminate-Konstruktion hat wirklich schöne, kreative Details zu bieten, die zur Preisvergabe beigetragen haben dürften.

Übrigens: besonders praktisch an einem Einsteiger ist auch die vergleichsweise kurze Wartezeit (hier nur 2-3 Monate) und der günstige Preis von beispielsweise 1.200 Dollar für einen Fillet Brazed Maßrahmen. Aber bei entsprechender Qualität dürfte sich beides in naher Zukunft nach oben bewegen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + = 5