Grünes Gemisch: Royal H Mixte-Tourer

Wenn wir schon mal wieder beim Thema Mixte-Variationen sind, darf natürlich auch dieser sehr hübsche Mixte-Tourer von Royal H Cycles mit Rohloff Nabenschaltung nicht fehlen.

Royal-H_Green-Tourer_1

Royal-H_Green-Tourer_2

Allzu viel zu nörgeln gibt es hier wirklich nicht: schöner, gemuffter Stahlrahmen mit schöner Lackierung und stimmigen Komponenten. Den Rohloff-Drehgriff am Vorbau hätte ich durch den Gilles Berthoud Twister für Rennlenker ersetzt. Und die TRP-Bremsgriffe würde ich durch Cane Creek SCR-5 mit braunen Handgummis tauschen. Aber sonst …

Royal-H_Green-Tourer_3

Royal-H_Green-Tourer_4

Royal-H_Green-Tourer_5


6 Kommentaren

  1. Nils sagt:

    wirklich schön, aber ich frage mich immer wieder, ob die hintere Bremse nicht besser gelöst werden kann. Das Umlenkrollengedöns schluckt aus meiner Sicht immer viel Bremskraft.

  2. botchjob sagt:

    @ nils
    kein problem (so man will)
    bei nem mixte sogar recht schnuckelig zwischen den mittleren kettenstreben

  3. Nils sagt:

    @ botchjob
    genau da gehört aus meiner Sicht die Bremse hin, da stört dann auch bei einer Cantileverbremse die Rohrumwickelung ala GT nicht.
    Außerdem gibt es von Paul aber auch V-Brakes, womit das Problem der Sitzstrebe eliminiert ist.

  4. Christoph sagt:

    Na ja, würde man weit ausgestellte Cantilever-Bremsen auf den verlängerten „Oberrohren“ montieren, wäre es um die Fersenfreiheit wohl nicht gut bestellt. V-Brakes könnten passen, aber auch da wäre möglicherweise die Zugumlenkung im Weg. Traditionelle (oder auch neuzeitliche) Mittelzugbremsen funktionieren in dieser Hinsicht an der Stelle tatsächlich am besten.

  5. Nils sagt:

    ich fahre ein Damenrad, wegen des montierten Kindersitzes. Die Bremsleistung der hinteren Cantileverbremse war auch mit Umlenkrolle miserabel. Was aus meiner Sicht an dem Bogen des Bremszuges am Übergang „Oberrohr“ zum Sattelrohr liegt. Auch eine nun angebrachte Mini-V-Brake überzeugt mich nicht. Die Zugumlenkung ist nicht im Weg. Ich überlege auf große V-Brake umzusteigen, obwohl die vordere Cantileverbremse fantastisch funktioniert. Oder ich probiere das ganze nochmal mit einer Suntour SE Cantileverbremse.
    Insgesamt ist die Funktion aber unbefriedigend.

  6. Frank B. sagt:

    Ich würde für hinten ebenfalls eine Mittelzug-Bremse auf den verlängerten „Oberrohr“-Streben bevorzugen, also den mittleren Rückstreben, der Platz ist ja da.

    Allerdings ist die hintere Bremse prinzipbedingt eine so schwache Bremse, dass man sie im Regelfall gar nicht braucht. (Siehe dazu http://janheine.wordpress.com/2013/08/23/how-to-brake-on-a-bicycle/ oder so.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

59 − 54 =