Bianchi Lupo: Wenn Bianchi nicht gleich Bianchi ist

Wenn man einen Unterschied zwischen dem US-amerikanischen und europäischen Bikemarkt sehen will, braucht man sich u.a. nur das Angebot von Bianchi Europe/Italia und Bianchi USA anzuschauen. Ähnlich wie auch bei Raleigh USA und Raleigh UK/Europe gibt es für unsere amerikanischen (und japanischen) Freunde eine breite Palette an Stahlrahmen-Bikes, die uns in Europa wie üblich vorenthalten werden.

Da muss man nicht viel jammern, denn letztendlich haben wir als Käufer es selbst in der Hand, so oft und intensiv nachzufragen und die bestehenden Modelle zu ignorieren, bis das Angebot eben die Nachfrage befriedigt. Aber genau das ist ja das Problem.

Bianchi USA haben ihr Stahlrahmen-Angebot inzwischen auf 5 Komplettmodelle und 3 Rahmensets ausgebaut. Das neueste Familienmitglied ist das Bianchi Lupo, ein robustes, vielseitiges Alltagsrad mit geschweißtem CrMo Rahmen und Stahlgabel, Rennlenker, Shimano Sora Dreifach-Gruppe und Cantis. Schutzblech- und Gepäckträgeroptionen sind eh selbstverständlich. Das Ganze kostet 1.049 Dollar (= 760 Euro).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 4 =