SCHÖN!

Mit hoher Wahrscheinlichkeit habt ihr noch nie von der Rahmenbauerin Danielle Schön aus Kanada, genauer aus Toronto, gehört.

Chainstay badge

Ich habe die aufgeweckte Dame vor genau zwei Jahren, bei meinem ersten Besuch auf der NAHBS kennengelernt. Sie hatte, wie ich, in der Reihe der „new builders“ einen Tisch für ein Ausstellungsstück ergattern können.

Frau Schön hat, wie der Nachname schon stark vermuten lässt, zum Teil deutsch-österreichische Vorfahren. Um genau zu sein, wanderten der mütterliche Teil ihrer Großeltern während des zweiten Weltkrieges von Deutschland nach Kanada aus und ihr Vater, in Linz geboren, kam in den 80ern über den großen Teich.

Seit gut drei Jahren versucht sie ihr Glück als Rahmenbauerin und ich finde, dass sich ihre Werke mehr als sehen lassen können, weil sie teilweise sehr künstlerisch und trotzdem ,ohne Zweifel, fahrbar sind.

Kostprobe gefällig?

Donut head tube detail

Donut inspired track bike

Das gezeigte Rad wurde offensichtlich von einem Donut, mit entsprechend verlaufender Glasur, inspiriert. Dieser Verlauf setzt sich in den eigens angefertigten Muffen, nicht nur förmlich, sondern auch farblich, fort.

Aus meiner Sicht, ein echter Leckerbissen, den man nicht nur gerne ansieht, sondern auch gerne in Fahrt sehen möchte.

Donut lug detail

Donut bike dropout detail

Abschließend können wir feststellen, dass Danielle ihrem Familiennamen alle Ehre macht und tatsächlich sehr schöne Rahmen und Räder herstellt. Wir hoffen in Zukunft noch mehr von ihr zu sehen und sind gespannt. Ihr auch?

Stainless downtube badge

Wer noch mehr über Danielle erfahren will, dem seien die folgenden Links empfohlen:

Interview von Anna Schwinn für bikerumor

SchönStudio

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 5 = 1