Das B gewinnt: 5 Freunde und die Fahrt von Birmingham nach Berlin.

Wenn man mit dem Fahrrad von Birmingham nach Berlin fährt, bleibt einem scheinbar nichts anderes übrig, als in Städten zu übernachten, deren Name mit einem “B” beginnt.

Matthew Cox und 4 Freunde haben es zugunsten der Cancer Reserach UK (und natürlich der eigenen Abenteuerlust) getan und einen ziemlich sympathischen, 38-minütigen Film darüber produziert, der so angenehm ohne spektakuläre Stunts, haarsträubende Abenteuer und Heavy Metal Musik auskommt. Unterstützt wurden sie dabei von den Lederfetischisten von Brooks, was zu einem interessanten filmischen Kurz-Ausflug in die heiligen Brooks Produktionshallen führte.

Übrigens: natürlich dürfen auch jede Menge Stahlrahmen-Bikes in diesem Film nicht fehlen. Diese Briten haben einfach Geschmack! ;o)

Film ab!

Birmingham to Berlin from Matthew Cox FUAE on Vimeo.

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

3 Kommentaren

  1. Joey sagt:

    Japp, der Film über die Tour hat etwas länger gedauert, weil Matt noch die Rechte an der Musik klären mußte. Aber es freut mich, daß der Film auch bei Dir so gut angekommen ist.

    :-)

    …und weil der Hinweis auf die vielen Stahlrahmen gekommen ist:
    die meisten sind gefilmt in Bremen bei Fahrradfeinkost.

    Ciao
    Joey

  2. Iwo sagt:

    Hey Joey,

    das ist wirklich ein klasse Film geworden. Und ich meinte nicht nur die Räder bei Fahrradfeinkost, sondern auch die, die die Truppe selbst fährt (vor und während der Tour).

    Grüße
    Iwo

  3. Joey sagt:

    Moin Iwo,

    das orange-gelbe Rad von Matt war das älteste Bike der Truppe. In den 70er von einem Hersteller in Birmingham gebaut. Also mit richtig Geschichte :-)
    Leider auch mit richtig Meilen auf dem Buckel, weshalb der Vorbau am Kanal gebrochen ist und bei uns in Bremen dann auch noch eine Bremse den Geist aufgegeben hat.

    Gab eine Schrecksekunde beim Sturz, aber Matt blieb unverletzt. Dann entsprechend große Reparatur-Aktion bei Fahrradfeinkost und pannenfreie Weiterfahrt nach Berlin.

    Vielleicht wiederholen sie die Tour nächstes Jahr (mit weniger Regen).

    Ciao
    Joey

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier + = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>