Polyroly – spaciger durchdachter Anhänger aus der Schweiz

Erst vor kurzem wurden wir durch einen guten Bekannten aus Zürich auf die Schweizer Anhänger-Manufaktur Polyroly aufmerksam gemacht.

Obwohl wir das Thema Cargobike und seine sinnvollen Ergänzungen aufmerksam verfolgen, ist uns dieser sehr interessante Zweispurer bis dato nicht vor die Augen gekommen.

Keine Frage: Anhänger sind eine sinnvolle Ergänzung im Alltag, weil sie eben nur temporär mitfahren, wenn tatsächlich benötigt.

Sehr interessant ist, dass es den Polyroly bereits in diversen Version gibt und die sogenannte spaceframe-Konstruktion aus Edelstahlrohren in dieser Anwendung einzigartig ist. Die Folge ist, ohne bis dato selbst getestet zu haben, ein vergleichsweiser leichter, steifer und extrem belastbarer Anhänger, der individuell konfigurierbar und bei Bedarf auch leicht reparabel sein sollte.

Leicht reparabel, weil einzelne Teile einfach ausgetauscht werden können, da die gesamte Konstruktion augenscheinlich miteinander verschraubt oder gesteckt ist. Das ist in puncto Nachhaltigkeit mal ein ganz großes Plus, vor allem weil der schweizerische Hintergrund vermuten lässt, dass die Ersatzteilversorgung über viele Jahre gewährleistet sein wird.

Wie belastbar das Gefährt ist, zeigt das folgende Video mehr als eindrucksvoll!

polyroly vs. anvil from polyroly on Vimeo.

Wie sich dem Laien vergleichsweise schnell erschließt, beziehen sich die Modellbezeichnungen immer auf die Länge und Breite der Ladefläche.

Das bedeutet z.B. beim Modell 126, eine Ladenflächelänge von 120cm und 60cm Breite.

Damit wirklich jeder den passenden Hänger findet, geht es beim 46er 40cm Länge los und endet beim 137er mit 130cm Länge.

Damit die Anbindung an wirklich jedes Fahrrad klappt, gibt es mehrere verschiedene Deichselsysteme für das Hinterrad oder weiter oben an der Sattelstütze.

Selbst für richtige schwere Lasten werden custom-Lösungen für die jeweilige Zugmaschine angeboten.

Das eigene Ingenieurs-Herz schlägt hier gerade noch ein wenig höher, wenn alle Funktionen bzw. Details dann noch in einem browser-basierten 3-D-Viewer einsehbar sind.

Leider kann man diesen nicht direkt einbinden, aber durch Klicken auf die folgenden Bilder solltet ihr bei selbigem landen:

3D-Viewer der Rahmenkonstruktion:

Hinweis: Sehr wahrscheinlich wird diese Funktion nicht auf mobilen Geräten funktionieren, weil die nötige Grafikleistung und/oder Plugins unterstützen

Alles in allem, aus unserer Sicht, ein sehr durchdachtes Produkt, das aus der Ferne wirklich sehr überzeugt.

Zum Abschluss nochmals ein Video, das im Grunde alle Varianten und Anwendungsfälle gut verdeutlicht.

polyroly – smart urban mobility from polyroly on Vimeo.

Weitere Informationen:

web: POLYROLY AG

instagram: polyroly_bike_trailer

Preis: ab 780 CHF
Vertrieb: aktuell nur direkt aus der Schweiz über Fachhändler, wobei interessierte deutsche Händler gerne mit Polyroly in Kontakt treten können.

Bilder: © POLYROLY AG

 

 


1 Kommentar

  1. jojo sagt:

    Bin begeistert! Von den unterschiedlichen Größen, dem modularen System, dem geringen Gewicht, den guten Verstaumöglichkeiten bei Nichtbedarf, dem schicken Design, der Verwendung von VA usw.
    Danke für den Beitrag und weiter so(lche Schätzchen ausgraben)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 2 =