Schlagwort-Archive: Tommasini

Das Tommasini Sintesi ist als Vintage-Rennrad bzw. Fixie schon eine Marke für sich. Nun hat Tommasini auch eine passende Randonneur-Variante des Sintesi auf die Felgen gestellt. Bis auf die Befestigungen für Gepäckträger und Schutzbleche ist erstmal kein großer Unterschied zur … Weiterlesen

Für alle, die es noch nicht wussten: Von Tommasini gibt es (schon ziemlich lange) nicht nur feinste Stahlrahmen-Rennräder, sondern auch ein MTB namens Synchro Pro, das nach Wunsch für alle Laufradgrößen von  26 über 27,5 bis 29 Zoll gefertigt wird … Weiterlesen

Comtat vertreibt in London nicht nur die Rennräder der italienischen Traditionsmarken Chesini, Tommasini, Casati und Sarto, sondern hat auch eigene Rennradmodelle aus Stahl, Titan und Carbon am Start. Das Comtat Veluto kommt mit einem in Italien gefertigten Stahlrahmen moderner Prägung … Weiterlesen

Neben Tommasini gehört der italienische Rahmenbauer Casati zu meinen persönlichen Favoriten bei Stahl-Rennrädern vom Stiefel. Warum? Weil sie Stahlrahmen nicht als scheinbar lästiges Retro-Anhängsel im Produktprogramm betrachten wie etwa Colnago oder Pinarello, sondern weil sie Stahl weiterhin als zeitgemäßes Rahmenmaterial … Weiterlesen

Im Atelier des Vélos in Paris hält man wenig von Rädern von der Stange. Wenn man sich nicht selbst am Rahmenbau versucht (u.a. mit dem BMX-Experten Clandé), veredelt man beispielsweise klassische Stahlrahmen wie diesen Tommasini Tecno, die dann auch mal … Weiterlesen