Zum Reiten fast zu schade: Horse Cycles Randonneur

An diesem wunderschönen Randonneur von Horse Cycles gibt es nun wirklich überhaupt nichts zu meckern: vom Einsatz der Edelstahl-Muffen und Gabelkrone über die Farbgebung bis natürlich zu den Gepäckträgern, von denen die Heckversion im Art Déco Stil mit integriertem LED-Lämpchen herausragt, das übrigens komplett inhouse gefertigt wurde. Der Rahmen besteht aus einem Mix aus True Temper und Reynolds 953 Rohren.

Naja OK: vom Brooks Lenkerband halte ich nicht so viel, aber man kann ja nicht alles haben ;o)

 

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

1 Kommentar

  1. HELGE sagt:

    Hai Iwo,
    ‘Antworten’ nicht antworten konnte
    (no reply ist klar, hab’ aber keine Email-Adresse gefunden)
    schreibe ich auf diese Weise an Dich.
    Das erscheint doch nicht immer zwangsläufig?

    Der Ratschlag mit den Photos wäre kompliziert zu realisieren.

    Das Du nicht so’n ‘Vintage-Spezie’ bist macht bei einem geschweissten Rahmen aus ‘Mitte der 90er’ Jahre auch nix.

    Die Gewichtsangabe von ca. 1820 Gramm ohne Gabel bei ca.56cm M./M. lässt auf eine Rohrwandstärke entsprechend z.B.
    ‘Tange Prestige’ oder ähnlich leichten ‘nicht europäischen’ Rohrsätzen schliessen.

    Wenn es ein Golnago in geschweisster OEM-artiger Form
    gäbe, dann wäre es eine Wohltat für die vom ‘Overstyling’ der bekannten Modelle juckenden Augen – das war also lustig gemeint?

    Da es beim ordentlichen Schweissen ja nicht so sehr auf den Stundenlohn des europäischen Arbeiters (in Bezug auf den Wert des Produktes) ankommt, sondern eher auf die in dieser ‘Liga’ üblichen Verkaufspreise, wunderten uns die ‘ordentlichen’ Preise
    des erwähnten Herstellers schon etwas.
    (1800,-? mit Muffen ok., ohne M. und geschweisst kostet sowas heute wieviel? war nichts zu finden…)

    Die von Dir vermuteten 150-250eu. sind für den leicht angekratzelten Zustand einigermassen realistisch.
    (wohl eher 250-350,- sagte z.B. ein Laden-Verkäufer aus Berlin)

    Nun denn – eigentlich war ich nur auf der Suche nach einem
    ‘echten alten’ Mixte-Rahmen
    (Koga,Giant,Centurion – bedingt Villiger* . kein Rabeneickbomber)
    Um ein bequemes alltagstaugliches ‘Reisesportrad’ mit guten gemischten Teilen zu bauen
    (*die langschenkeligen NEXUS-Bremsen .sie waren die ersten Dual-Pivot von ShimaNo, sind echt OK! >max.76mm.! und trotzdem toll bremsen!< -hut ab-)

    Wenn da jemand einen Tipp hat, dann immer her damit.

    Ach ja:
    Meine Email-Adresse hier zu zeigen ist doch nicht gefährlicher als woanders, oder?
    Bis jetzt hat -ausser Dir, lieber Iwo- Niemand geschrieben.

    Wenn echtes SPAM kommt, dann wird die deaktiviert – dafür gibt's dann bei Mail.de fix ne andere Kreation – das haben wir also schon bedacht… – Tüüss & alles Gute wünscht Helge
    (und melde Dich gerne mal, wenn Dir was neues zu meiner Anfrage zu Ohren/Augen kommt – isjanich Vintätsch…)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht + = 16

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>