Stahl gewinnt: Bike Lovers Contest 2017

Über den diesjährigen Bike Lovers Contest im Rahmen des Urban Bike Festival vom 7.-9. April hatte ich ja schon berichtet. Nun gibt es etwas von den Siegern des Rahmenbauer-Wettbewerbs unter dem Motto „Noblesse Oblige“ zu zeigen. Immerhin konnten Stahlrahmen Platz 1 und 3 belegen, nur getrennt von einer Titankonstruktion. Darüber hinaus ging der Publikumspreis an einen Crosser aus Eichenholz.

Da immerhin kein Carbon dabei ist, erlaube ich mir, alle 4 Sieger hier zu präsentieren. Alle Teilnehmerfotos mit vielen tollen Stahlmodellen findet Ihr hier. Die folgenden schönen Studio-Fotos stammen sämtlich von Ilja Tschanen aka module+:

Platz 1: Kleinlaster Cargo-Bike von Nele Dittmar und Josef Vogeltanz

Platz 2: Wanderlust Reiserad von Daniel Pleikies aka Wheeldan

Platz 3: Hrimfaxi Randonneur von Patrik Widmer aka 47° Nord

Publikumspreis: Schack Crosser von Jacques Gengler


5 Kommentaren

  1. retorix sagt:

    Gigantisch!
    Vor allem auch der Kleinlaster ist ein Traum hinsichtlich Innovation, Design und Handwerkskunst.

  2. WojciechPischinger sagt:

    ein Randonneur mit nur einem Gepackträger vorne ?

  3. Iwo sagt:

    Echte Randonneure haben meist nur einen Front-Gepäckträger.

    VG
    Iwo

  4. Wojciech Pischinger sagt:

    A-ha…

  5. Henri sagt:

    Keine Ahnung, welches die Kriterien für die Wahl waren, aber ist ein Bike mit einem Anhänger nicht viel praktischer als das Cargo Bike? Ein Anhänger hat
    mehr Platz und wenn man ihn nicht benötigt, kann man ihn abhängen. Ich frage mich auch, ob sich eine Kette als „Lenkstange“ in einem harten und jahrelangen Alltagsgebrauch hinsichtlich Spiel und Dauerhaftigkeit bewährt. Aber eben, das scheint wohl nicht der Ausschlag für die Wahl gewesen zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.